abstumpfen

(weiter geleitet durch abstumpfens)

ạb·stump·fen

 <stumpfst ab, stumpfte ab, hat abgestumpft, ist abgestumpft>
I(mit OBJ) etwas stumpft jmdn. ab (haben) unempfindlich oder gleichgültig werden lassen Sein schweres Schicksal hat ihn/seine Gefühle abgestumpft.
II(ohne OBJ) jmd. stumpft ab (sein) unempfindlich oder gleichgültig werden

ạb•stump•fen

; stumpfte ab, hat/ist abgestumpft; [Vt] (hat)
1. etwas abstumpfen etwas stumpf machen <Ecken, Kanten abstumpfen>; [Vt/i] (hat)
2. etwas stumpft (jemanden) ab etwas macht jemanden gefühllos und apathisch: Die Ereignisse haben ihn abgestumpft; [Vi] (ist)
3. etwas stumpft ab etwas wird stumpf <eine Spitze, eine Schere>
4. jemand/etwas stumpft ab jemand/etwas wird gefühllos <Menschen; jemandes Gefühle, jemandes Gewissen>
|| zu
2. und
4. Ạb•ge•stumpft•heit die; nur Sg

abstumpfen

(ˈapʃtʊmpfən)
verb trennbar
1. Person, Gefühle bewirken, dass jds Fähigkeit, Gefühle wie Mitleid, Trauer, Abscheu o. Ä. zu empfinden, schwächer wird Gewalttätige Computerspiele stumpfen ab. Zu viele schockierende Nachrichten haben uns abgestumpft.
2. Perfekt mit sein allmählich die Fähigkeit verlieren, Mitleid, Trauer, Abscheu o. Ä. zu empfinden Ich merke schon, wie ich abstumpfe.

abstumpfen


Partizip Perfekt: abgestumpft
Gerundium: abstumpfend

Indikativ Präsens
ich stumpfe ab
du stumpfst ab
er/sie/es stumpft ab
wir stumpfen ab
ihr stumpft ab
sie/Sie stumpfen ab
Präteritum
ich stumpfte ab
du stumpftest ab
er/sie/es stumpfte ab
wir stumpften ab
ihr stumpftet ab
sie/Sie stumpften ab
Futur
ich werde abstumpfen
du wirst abstumpfen
er/sie/es wird abstumpfen
wir werden abstumpfen
ihr werdet abstumpfen
sie/Sie werden abstumpfen
Würde-Form
ich würde abstumpfen
du würdest abstumpfen
er/sie/es würde abstumpfen
wir würden abstumpfen
ihr würdet abstumpfen
sie/Sie würden abstumpfen
Konjunktiv I
ich stumpfe ab
du stumpfest ab
er/sie/es stumpfe ab
wir stumpfen ab
ihr stumpfet ab
sie/Sie stumpfen ab
Konjunktiv II
ich stumpfte ab
du stumpftest ab
er/sie/es stumpfte ab
wir stumpften ab
ihr stumpftet ab
sie/Sie stumpften ab
Imperativ
stumpf ab (du)
stumpfe ab (du)
stumpft ab (ihr)
stumpfen Sie ab
Futur Perfekt
ich werde abgestumpft sein
du wirst abgestumpft sein
er/sie/es wird abgestumpft sein
wir werden abgestumpft sein
ihr werdet abgestumpft sein
sie/Sie werden abgestumpft sein
Präsensperfekt
ich bin abgestumpft
du bist abgestumpft
er/sie/es ist abgestumpft
wir sind abgestumpft
ihr seid abgestumpft
sie/Sie sind abgestumpft
Plusquamperfekt
ich war abgestumpft
du warst abgestumpft
er/sie/es war abgestumpft
wir waren abgestumpft
ihr wart abgestumpft
sie/Sie waren abgestumpft
Konjunktiv I Perfekt
ich sei abgestumpft
du seiest abgestumpft
er/sie/es sei abgestumpft
wir seien abgestumpft
ihr seiet abgestumpft
sie/Sie seien abgestumpft
Konjunktiv II Perfekt
ich wäre abgestumpft
du wärest abgestumpft
er/sie/es wäre abgestumpft
wir wären abgestumpft
ihr wäret abgestumpft
sie/Sie wären abgestumpft
Thesaurus

abstumpfen:

verblödenverdummen,
Übersetzungen

abstumpfen

blunt, to deaden, dull

abstumpfen

agacer, adoucir, avoiner, baisser, émousser, engourdir

ạb+stump|fen

sep
vi aux sein (fig: Geschmack etc) → to become dulled; wenn man ewig dasselbe machen muss, stumpft man nach und nach abalways having to do the same thing dulls the mind; er ist als Kritiker abgestumpfthis critical sensibilities have become blunted; gegen etw abstumpfento become inured to sth
vt
Menschen, Sinneto deaden; Gerechtigkeitssinn, Gewissen, Urteilsvermögento dull ? auch abgestumpft
(lit) Ecken, Kantento blunt; Messer, Schneideto take the edge off, to blunt