abhauen

(weiter geleitet durch abhauet)

ạb·hau·en

 <haust ab, haute ab, hat abgehauen, ist abgehauen>
I(mit OBJ) jmd. haut etwas ab (haben ≈ abschlagen) durch Schlagen bewirken, dass etwas von etwas abgetrennt wird einen Ast mit der Axt abhauen
II(ohne OBJ) jmd. haut ab (umg. (sein) ≈ weglaufen) Als ich meinen Chef auf der Party gesehen habe, bin ich schnell abgehauen.

ạb•hau•en

1; haute ab/geschr veraltend hieb ab, hat abgehauen; [Vt] etwas abhauen etwas meist mit einer Axt von etwas trennen: Er haute den Ast mit einem Schlag ab

ạb•hau•en

2; haute ab, ist abgehauen; [Vi] gespr; von irgendwo weggehen/verschwinden, wo es einem nicht gefällt od. wo man nicht erwünscht ist: Hau ab, ich kann dich nicht mehr sehen!; Als ihn sein Vater verprügelte, ist er von zu Hause abgehauen

abhauen

(ˈaphauən)
verb
hieb ab / haute ab , abgehauen
1. durch Schlagen entfernen einen Ast abhauen
2. umgangssprachlich nur: haute ab; Perfekt mit sein weggehen, verschwinden Er ist von zu Hause abgehauen. Hau endlich ab!

abhauen


Partizip Perfekt: abgehauen
Gerundium: abhauend

Indikativ Präsens
ich haue ab
du haust ab
er/sie/es haut ab
wir hauen ab
ihr haut ab
sie/Sie hauen ab
Präteritum
ich haute ab
ich hieb ab
du hautest ab
du hiebst ab
er/sie/es haute ab
er/sie/es hieb ab
wir hauten ab
wir hieben ab
ihr hautet ab
ihr hiebet ab
sie/Sie hauten ab
sie/Sie hieben ab
Futur
ich werde abhauen
du wirst abhauen
er/sie/es wird abhauen
wir werden abhauen
ihr werdet abhauen
sie/Sie werden abhauen
Würde-Form
ich würde abhauen
du würdest abhauen
er/sie/es würde abhauen
wir würden abhauen
ihr würdet abhauen
sie/Sie würden abhauen
Konjunktiv I
ich haue ab
du hauest ab
er/sie/es haue ab
wir hauen ab
ihr hauet ab
sie/Sie hauen ab
Konjunktiv II
ich hiebe ab
du hiebest ab
er/sie/es hiebe ab
wir hieben ab
ihr hiebet ab
sie/Sie hieben ab
Imperativ
hau ab (du)
haue ab (du)
haut ab (ihr)
hauen Sie ab
Futur Perfekt
ich werde abgehauen sein
du wirst abgehauen sein
er/sie/es wird abgehauen sein
wir werden abgehauen sein
ihr werdet abgehauen sein
sie/Sie werden abgehauen sein
Präsensperfekt
ich bin abgehauen
du bist abgehauen
er/sie/es ist abgehauen
wir sind abgehauen
ihr seid abgehauen
sie/Sie sind abgehauen
Plusquamperfekt
ich war abgehauen
du warst abgehauen
er/sie/es war abgehauen
wir waren abgehauen
ihr wart abgehauen
sie/Sie waren abgehauen
Konjunktiv I Perfekt
ich sei abgehauen
du seiest abgehauen
er/sie/es sei abgehauen
wir seien abgehauen
ihr seiet abgehauen
sie/Sie seien abgehauen
Konjunktiv II Perfekt
ich wäre abgehauen
du wärest abgehauen
er/sie/es wäre abgehauen
wir wären abgehauen
ihr wäret abgehauen
sie/Sie wären abgehauen
Thesaurus

Abhauen (umgangssprachlich):

Entkommensich davon machen (umgangssprachlich), vertschüssen (umgangssprachlich), verschwinden, verduften (umgangssprachlich), sich verziehen (umgangssprachlich), Flucht, sich davonmachen, Durchbrennen, trollen (umgangssprachlich), verdünnisieren (umgangssprachlich), fortgehen, Fliehen, weggehen, entschwinden,
Übersetzungen

abhauen

to scoot, to scram, clear off, make tracks, push off, run away, skedaddle

abhauen

kesmek, sıvışmak, tüymek

abhauen

aller se faire enculer, aller se faire foutre, aller se faire mettre, casser, foutre le camp

ạb+hau|en

sep ptp <ạbgehauen>
vi aux sein (inf)to clear out; (= verschwinden auch)to push off; (aus einem Land auch) → to get away; hau ab!beat it! (inf), → get lost! (inf)
vt
pret <hieb or (inf) haute ạb>, ptp <ạbgehauen> Kopfto chop or cut off; Baumto chop or cut down
pret <haute ạb>, ptp <ạbgehauen> (= wegschlagen) Verputz, Schichtto knock off
bei Nacht und Nebel abhauen [ugs.]to do a moonlight flit [Br.] [coll.]
gemeinsam abhauen [ugs.]to go bat together [Am.]
jdm. den Kopf abhauen / abschneidento cut sb.'s head off