abgewöhnen

ạb·ge·wöh·nen

 
I(mit OBJ) jmd. gewöhnt jmdm. etwas ab bewirken, dass jmd. etwas nicht mehr tut Kann man dem Jungen diese Unart nicht abgwöhnen?
II(mit SICH) jmd. gewöhnt sich etwas ab von einer Gewohnheit ablassen Er hat sich das Rauchen abgewöhnt.

ạb•ge•wöh•nen

(hat) [Vt]
1. jemandem/sich etwas abgewöhnen jemanden/sich dazu bringen, eine schlechte Gewohnheit aufzugeben ↔ jemandem/sich etwas angewöhnen <jemandem/sich das Rauchen, das Trinken abgewöhnen>
2. etwas ist zum Abgewöhnen etwas ist so, dass man nichts mehr davon haben möchte: Das Fernsehprogramm ist mal wieder zum Abgewöhnen!

abgewöhnen

(ˈapgəvøːnən)
verb trennbar
1.
eine schlechte Gewohnheit aufgeben Ich möchte mir das Rauchen abgewöhnen.
2.
bewirken, dass jd eine schlechte Gewohnheit aufgibt einem Kind das Nägelkauen abgewöhnen
Übersetzungen

abgewöhnen

to give up, get out of the way of something

abgewöhnen

perderel'abitunidedi, disabituare

abgewöhnen

afleren, afwennen

abgewöhnen

huyundan vazgeçirmek

ạb+ge|wöh|nen

vt sep jdm etw abgewöhnen (Gewohnheiten, schlechte Manieren)to cure sb of sth; das Rauchen, Trinkento get sb to give up or stop sth; sich (dat) etw abgewöhnento give sth up; sich (dat) das Trinken abgewöhnento give up or stop drinking; noch eins/einen zum Abgewöhnen (hum)one last one; (Alkohol auch) → one for the road; das/die ist ja zum Abgewöhnen (inf)that/she is enough to put anyone off