abgebrüht

ạb·ge·brüht

Adj. ạb·ge·brüht
(umg. abwert.) so, dass man keine Skrupel hat Er ist ein abgebrühter Geschäftsmann und geht keine Kompromisse ein.
Abgebrühtheit

ạb•ge•brüht

1. Partizip Perfekt; abbrühen
2. Adj; gespr pej; (durch negative Erlebnisse) unempfindlich und abgestumpft, ohne moralische Skrupel ≈ skrupellos <ein Betrüger, ein Killer>
|| zu
2. Ạb•ge•brüht•heit die; nur Sg

abgebrüht

(ˈapgəbryːt)
adjektiv
umgangssprachlich abwertend gegen etw. unempfindlich oder ohne moralische Skrupel Bist du schon so abgebrüht, dass du überhaupt kein Mitleid hast?
Übersetzungen

ạb|ge|brüht

adj (inf: = skrupellos) → callous; (= frech)cool ? auch abbrühen