Abflugszeit

(weiter geleitet durch abflugszeiten)

Ạb•flug

der ≈ der Start (eines Flugzeuges)
|| K-: Abflugsort, Abflugszeit
|| hierzu ạb•flug•be•reit Adj

Zeit

die; -, -en
1. nur Sg; das Vorübergehen von Stunden, Tagen, Jahren usw <die Zeit vergeht, verrinnt, verstreicht, scheint stillzustehen; die Zeit vergeht wie im Flug(e), rasch, schnell, langsam>
|| K-: Zeitablauf, Zeitabschnitt, Zeiteinheit
2. Zeit (für jemanden/etwas); Zeit + zu + Infinitiv; nur Sg; die Zeit (1), die für etwas zur Verfügung steht od. die man für etwas braucht <viel, wenig, keine Zeit haben; für jemanden/etwas (keine) Zeit haben; die/seine Zeit nützen, vergeuden, einteilen, mit etwas verbringen/zubringen; viel Zeit (u. Mühe) auf etwas (Akk) verwenden; etwas braucht, kostet, erfordert (viel) Zeit; etwas dauert seine Zeit; jemandem fehlt die Zeit, bleibt noch (etwas) Zeit; sich (Dat) (kaum) (die) Zeit für etwas nehmen, gönnen>: Papi, hast du jetzt Zeit für mich?; Wir haben noch genug Zeit, in Ruhe zu frühstücken
|| K-: Zeitaufwand, Zeitbedarf, Zeitdauer, Zeiteinteilung, Zeitersparnis, Zeitgewinn, Zeitmangel, Zeitplan, Zeitspanne, Zeitvergeudung, Zeitverlust, Zeitverschwendung
3. meist Sg; ein (nicht genau bestimmter) Zeitraum od. eine Phase, die mit einem Ereignis od. Zustand verbunden ist <die schönste Zeit des Lebens/im Leben; in Zeiten der Not, des Überflusses; eine schöne, unangenehme usw Zeit verleben, verbringen; es gibt Zeiten, in denen …; zu der Zeit, als …/da …; seit der/jener Zeit; vor längerer, geraumer, kurzer Zeit; etwas ist (erst) kurze, (schon) lange Zeit her; auf/für kurze, für einige Zeit verreisen; etwas in kürzester Zeit tun; nach kurzer, langer Zeit wiederkommen; seit kurzer, langer Zeit; in letzter, nächster/in der letzten, nächsten Zeit>: sich an die Zeit der Kindheit erinnern; Die Wochen nach dem Tod ihres Vaters waren eine schreckliche Zeit für sie; Es wird einige Zeit dauern, bis hier wieder Pflanzen wachsen können
|| -K: Adventszeit, Faschingszeit, Osterzeit, Weihnachtszeit; Arbeitszeit, Ferienzeit, Urlaubszeit; Kinderzeit, Jugendzeit, Schulzeit, Studienzeit
4. Zeit (für etwas); Zeit + zu + Infinitiv; die begrenzte Zeit (2), die jemand für eine Handlung zur Verfügung hat ≈ Frist <zwei Stunden, drei Jahre usw Zeit haben; jemandem (für etwas) einen Monat Zeit geben; mehr Zeit brauchen; die Zeit ist um; die Zeit überschreiten>
|| -K: Ausbildungszeit, Besuchszeit, Redezeit, Sendezeit, Sprechzeit
5. das Ergebnis einer Messung der Zeit (2), die jemand für eine bestimmte Leistung braucht (besonders im Sport) <die Zeit stoppen, nehmen, messen; eine gute, schlechte Zeit laufen, fahren, schwimmen; etwas in einer bestimmten Zeit tun, schaffen, erledigen>
|| K-: Zeitmessung, Zeitunterschied
|| -K: Bestzeit, Fahrzeit, Laufzeit, Rekordzeit, Siegerzeit
6. ein Abschnitt der Geschichte1 (1) ≈ Epoche <vergangene, kommende, (zu)künftige Zeiten; in unserer Zeit; zu allen Zeiten; eine Sage aus alter Zeit/aus alten Zeiten>: die Zeit vor der Französischen Revolution; zur Zeit der Reformation; zu Goethes Zeit/Zeiten; in der Zeit, als Bücher noch mit der Hand geschrieben wurden
|| K-: Zeitdokument; Zeitenwende
|| -K: Barockzeit, Biedermeierzeit, Reformationszeit, Renaissancezeit; Bronzezeit, Eiszeit, Eisenzeit, Steinzeit; Friedenszeit, Kriegszeit, Krisenzeit; Nazizeit, Ritterzeit
7. nur Sg ≈ Gegenwart <der Geschmack, der Stil der Zeit; in der heutigen Zeit>
|| K-: Zeitgeschehen, Zeitgeschmack, Zeitkritik; zeitgemäß
8. die Zeit (1) in einer Zone der Erde (nach einem künstlichen System eingeteilt): die mitteleuropäische Zeit
|| K-: Zeitunterschied, Zeitverschiebung
|| -K: Sommerzeit, Winterzeit
9. nur Sg ≈ Uhrzeit <die genaue Zeit haben, wissen wollen; jemanden nach der Zeit fragen; jemandem die (genaue) Zeit sagen; Ort und Zeit (einer Versammlung) festlegen; eine Zeit ausmachen, verabreden; sich (Pl) auf eine Zeit einigen; die Uhr zeigt die (genaue) Zeit an; die Zeit ansagen>: Um welche Zeit wollte sie kommen?
|| K-: Zeitangabe, Zeitansage
|| -K: Abfahrtzeit, Abflugzeit, Ankunftszeit, Ladenschlusszeit (Abfahrtszeit, Abflugszeit, Ankunftszeit, Ladenschlusszeit)
10. der Zeitpunkt od. Zeitraum, zu dem bzw. innerhalb dessen etwas passiert od. gemacht wird <zu jeder Zeit; zur rechten Zeit; zu bestimmten Zeiten; vor der (festgelegten) Zeit; feste Zeiten einhalten>
|| -K: Essenszeit, Frühstückszeit, Schlafenszeit
11. nur Sg; die Situation od. Gelegenheit, die richtig od. passend für ein bestimmtes Ereignis od. eine Handlung ist <für etwas ist die Zeit gekommen, steht die Zeit bevor; die Zeit ist (noch nicht) reif für etwas>: Es ist jetzt nicht die Zeit, darüber zu sprechen
12. Ling ≈ Tempus
|| K-: Zeitform
13. eine Zeit lang für eine relativ kurze Zeit (2)
|| ID im Laufe der Zeit; mit der Zeit ≈ langsam, nach und nach, allmählich: Im Laufe der Zeit wird sie es schon lernen; zu gegebener Zeit geschr; zu dem richtigen od. passenden Zeitpunkt: Sie werden zu gegebener Zeit informiert; auf Zeit (nur) für eine bestimmte Dauer <ein Vertrag auf Zeit; jemanden auf Zeit einstellen, anstellen>; in jüngster Zeit während der letzten Wochen od. Tage; zur Zeit ≈ zu Lebzeiten; Abk z. Z., z. Zt.: zur Zeit Goethes
|| NB: aber: Ich bin zurzeit (= jetzt) krank; für alle Zeiten ≈ für immer: für alle Zeiten von jemandem/etwas genug haben; jemandem Zeit lassen (+ zu + Infinitiv) jemandem die Möglichkeit geben, etwas in Ruhe zu tun; sich (Dat) (bei/mit etwas) Zeit lassen etwas in Ruhe tun; jemandem/sich (mit etwas) die Zeit vertreiben jemanden/sich mit etwas (Angenehmem) beschäftigen; die Zeit totschlagen gespr pej; versuchen, sich irgendwie zu beschäftigen (z. B. wenn man irgendwo warten muss o. Ä.); sich (Dat) (für jemanden/etwas) Zeit nehmen; sich (Dat) die Zeit nehmen + zu + Infinitiv; sich einen Freiraum schaffen, um etwas zu tun, das man tun will od. muss; Die Zeit drängt etwas muss schnell getan o. Ä. werden, weil es sonst dafür zu spät ist; keine Zeit verlieren dürfen etwas sehr schnell tun müssen; zu meiner Zeit als ich jung war; in meinen usw besten Zeiten als es mir usw (finanziell, körperlich usw) sehr gut ging; eine ganze Zeit gespr; relativ lange; seit ewigen Zeiten (nicht mehr) gespr; seit Langem (nicht mehr); (Ach) du liebe Zeit! gespr; verwendet, um auszudrücken, dass man erschrocken ist; Es wird Zeit; Es ist an der Zeit; Es ist (höchste) Zeit jetzt ist es nötig (etwas zu tun): Meine Haare sind schon so lang, es wird Zeit, zum Friseur zu gehen/dass ich zum Friseur gehe; mit der Zeit gehen sich so verhalten (in der Kleidung, Sprache usw), wie es modern ist; jemandem läuft die Zeit davon die Zeit vergeht so schnell, dass jemand (wahrscheinlich) nicht erledigen kann, was er sich vorgenommen hat; seine usw Zeit ist gekommen geschr; er usw muss jetzt etwas Bestimmtes tun; seine Zeit für gekommen halten glauben, dass es richtig ist, jetzt zu handeln; Das hat Zeit das kann man auch später tun; Zeit ist Geld verwendet, um auszudrücken, dass die Zeit wertvoll ist und (sinnvoll) genutzt werden sollte; Kommt Zeit, kommt Rat es ergibt sich vielleicht eine Lösung für ein Problem, wenn man nur geduldig abwartet, was passiert; Alles zu seiner Zeit! man soll nichts zu schnell tun; meist Die Zeiten ändern sich die (besonders gesellschaftlichen) Normen, Verhältnisse und Bräuche ändern sich; (Die) Zeit heilt (alle) Wunden auch Schmerz und Trauer kann man irgendwann überwinden; Spare in der Zeit, dann hast du in der Not! spare (Geld), wenn es dir (finanziell) gut geht
|| NB: zeitraubend, zeitsparend, zurzeit
Übersetzungen