abbekommen

(weiter geleitet durch abbekommend)

ạb·be·kom·men

 <bekommst ab, bekam ab, hat abbekommen> (mit OBJ)
1jmd. bekommt etwas (von etwas Dat.) ab einen Teil von etwas erhalten Das Kind hat vom Geburtstagskuchen kein Stück abbekommen.
2jmd./etwas bekommt etwas ab (umg.) beschädigt werden Das Auto hat bei dem Unfall etwas abbekommen.
3jmd. bekommt etwas ab etwas lösen, was fest an etwas klebt, haftet o.Ä. Ich bekomme den Aufkleber nicht ab, er klebt so fest an der Tür.

ạb•be•kom•men

; bekam ab, hat abbekommen; [Vt]
1. etwas (von jemandem/etwas) abbekommen einen Teil von etwas bekommen: ein Stück Kuchen abbekommen
2. etwas abbekommen einen Schaden erleiden: Er hat bei dem Unfall ein paar Kratzer/nichts abbekommen
3. etwas abbekommen es schaffen, etwas von etwas zu entfernen od. abzumachen: Wie bekomme ich nun diese Fettflecken von der Hose ab?

abbekommen

(ˈapbəkɔmən)
verb transitiv trennbar, unreg., kein -ge-
1. einen Teil von etw. bekommen Ich habe gar kein Stück vom Kuchen abbekommen.
2. umgangssprachlich Aufkleber, Deckel, Schmutz entfernen können Ich bekomme den Kaugummi nicht von den Schuhen ab.
3. umgangssprachlich einen Schaden, eine Verletzung bekommen Das Fahrrad hat bei dem Sturz nicht viel abbekommen.

abbekommen


Partizip Perfekt: abbekommen
Gerundium: abbekommend

Indikativ Präsens
ich bekomme ab
du bekommst ab
er/sie/es bekommt ab
wir bekommen ab
ihr bekommt ab
sie/Sie bekommen ab
Präteritum
ich bekam ab
du bekamst ab
er/sie/es bekam ab
wir bekamen ab
ihr bekamt ab
sie/Sie bekamen ab
Futur
ich werde abbekommen
du wirst abbekommen
er/sie/es wird abbekommen
wir werden abbekommen
ihr werdet abbekommen
sie/Sie werden abbekommen
Würde-Form
ich würde abbekommen
du würdest abbekommen
er/sie/es würde abbekommen
wir würden abbekommen
ihr würdet abbekommen
sie/Sie würden abbekommen
Konjunktiv I
ich bekomme ab
du bekommest ab
er/sie/es bekomme ab
wir bekommen ab
ihr bekommet ab
sie/Sie bekommen ab
Konjunktiv II
ich bekäme ab
du bekämest ab
er/sie/es bekäme ab
wir bekämen ab
ihr bekämet ab
sie/Sie bekämen ab
Imperativ
bekomm ab (du)
bekommt ab (ihr)
bekommen Sie ab
Futur Perfekt
ich werde abbekommen haben
du wirst abbekommen haben
er/sie/es wird abbekommen haben
wir werden abbekommen haben
ihr werdet abbekommen haben
sie/Sie werden abbekommen haben
Präsensperfekt
ich habe abbekommen
du hast abbekommen
er/sie/es hat abbekommen
wir haben abbekommen
ihr habt abbekommen
sie/Sie haben abbekommen
Plusquamperfekt
ich hatte abbekommen
du hattest abbekommen
er/sie/es hatte abbekommen
wir hatten abbekommen
ihr hattet abbekommen
sie/Sie hatten abbekommen
Konjunktiv I Perfekt
ich habe abbekommen
du habest abbekommen
er/sie/es habe abbekommen
wir haben abbekommen
ihr habet abbekommen
sie/Sie haben abbekommen
Konjunktiv II Perfekt
ich hätte abbekommen
du hättest abbekommen
er/sie/es hätte abbekommen
wir hätten abbekommen
ihr hättet abbekommen
sie/Sie hätten abbekommen
Übersetzungen

abbekommen

get

abbekommen

recevoir

abbekommen

accipere, detrahere, vapulare

abbekommen

dostać, dostawać, otrzymać, otrzymywać

ạb+be|kom|men

ptp <ạbbekommen>
vt sep irreg
(= erhalten)to get; etwas abbekommento get some (of it); (= beschädigt werden)to get damaged; (= verletzt werden)to get hurt; (= Prügel abbekommen)to catch or cop it (Brit inf), → to get yours (US inf); das Auto/er hat dabei ganz schön was abbekommen (inf)the car/he really copped it (Brit inf) → or got it (inf); nichts abbekommennot to get any (of it); (= nicht beschädigt werden)not to get damaged; (= nicht verletzt werden)to come off unscathed; sein(en) Teil abbekommen (lit, fig)to get one’s fair share
(= abmachen können)to get off (von etw sth)
etw. abbekommen [ugs.]to be on the receiving end of sth.
sein Fett kriegen / abkriegen / bekommen / abbekommen [ugs.]to get one's come-uppance [coll.]
sein Teil abbekommen [ugs.]to get one's comeuppance [coll.]