ab-

ạb-

im Verb, betont und trennbar, sehr produktiv; Die Verben mit ab- werden nach folgendem Muster gebildet: abschreiben - schrieb ab - abgeschrieben
1. ab- drückt aus, dass sich jemand/etwas von einem Ort entfernt od. dass jemand/etwas von einem Ort entfernt wird ≈ weg-, fort- ↔ hin-;
abfahren: Wir fuhren in Köln morgens um sieben ab ≈ Wir verließen Köln um sieben Uhr
ebenso: abfliegen, etwas fließt ab, abmarschieren, abreisen, etwas abschicken, sich (von etwas) abschnellen, etwas absenden, sich (von etwas) abstoßen, jemanden/ein Tier/etwas abtransportieren, (von etwas) abtreiben, (von/aus etwas) abziehen
2. ab- drückt aus, dass etwas (meist mit einem Werkzeug) von etwas getrennt wird ≈ los-, weg- ↔ an-1 (1);
etwas (von etwas) absägen: Er sägte den Ast ab ≈ Er trennte den Ast mit einer Säge vom Baum
ebenso: (etwas) (von etwas) abbeißen, etwas abbinden, etwas (von etwas) abbrechen, (jemandem/sich) etwas abhacken, etwas abkappen, etwas abknipsen, etwas (von etwas) abknöpfen, etwas (von etwas) abkoppeln, etwas (von etwas) abschlagen, etwas (von etwas) abschneiden, etwas (von etwas) abschnippeln, etwas (von etwas) abtrennen, etwas (von etwas) abzupfen
3. ab- drückt aus, dass etwas (z. B. Staub) von einem Gegenstand entfernt wird (meist weil man es dort nicht haben will) ≈ weg-;
etwas (von etwas) abwischen: Sie wischte den Staub von den Regalen ab ≈ Sie entfernte den Staub mit einem Lappen von den Regalen
ebenso: etwas (von etwas) abbeizen, etwas (von etwas) abblasen, etwas (von etwas) abbürsten, etwas (von etwas) abfegen, etwas (von etwas) abfeilen, etwas (von etwas) abhobeln, etwas (von etwas) abkehren, etwas (von etwas) abkratzen, etwas abmähen, etwas (von etwas) abpflücken, (jemandem/sich) etwas abrasieren, etwas (von etwas) absaugen, etwas (von etwas) abschleifen
4. ab- drückt aus, dass mit einem Gegenstand (z. B. einem Regal) etwas gemacht wird, um etwas davon zu entfernen;
etwas abwischen: die Regale abwischen ≈ Staub usw von den Regalen mit einem Lappen entfernen
ebenso: etwas abbeizen, etwas abbürsten, etwas abfegen, etwas abfeilen, etwas abhobeln, etwas abkehren, etwas abkratzen, etwas abmähen, etwas abpflücken, etwas absaugen, etwas abschleifen
5. ab- drückt aus, dass die Funktion von etwas vorübergehend beendet wird ≈ aus- (3) ↔ ein-, an-;
etwas abdrehen: Er drehte die Heizung ab ≈ Er drehte an der Heizung, sodass sie nicht mehr heizte
ebenso: etwas abdrosseln, etwas abschalten, etwas absperren, etwas abstellen
6. ab- drückt aus, dass ein Vorbild od. ein Original imitiert wird;
jemanden/etwas abzeichnen: Die Schüler zeichnen eine Statue ab ≈ Die Schüler zeichnen eine Statue, die so aussieht wie die Statue, die vor ihnen steht
ebenso: etwas abformen, jemanden/etwas abfotografieren, (etwas) (von etwas) ablesen, etwas abmalen, etwas (von/aus etwas) abschreiben, etwas abtippen
7. ab- drückt aus, dass das Gegenteil von dem geschieht, was das Verb ohne ab- bezeichnet;
jemanden/etwas abbestellen: Er bestellte die Zeitung ab ≈ Er teilte mit, dass er die Zeitung nicht mehr bekommen will
ebenso: jemanden (von etwas) abberufen, jemandem/sich etwas abgewöhnen, jemanden/sich (bei etwas/von etwas) abmelden, (jemandem) (von etwas) abraten, jemanden/sich/etwas abschminken

ab-

(ap)
präfix + Verb; trennbar, betont
1. beschreibt eine Bewegung von einem Ort weg mit dem Fallschirm abspringen Die Verletzten wurden mit dem Hubschrauber abtransportiert.
2. drückt aus, dass etw. entfernt, getrennt wird das Etikett vom Glas ablösen Der Putz bröckelt von der Wand ab. Er hat sich den Bart abrasiert.
3. drückt aus, dass etw. von Schmutz usw. befreit, sauber wird den Teppich absaugen Der Hund leckte mir die Finger ab.
4. bis zum Ende, vollständig eine Haftstrafe abbüßen müssen Die Wunde heilte schnell ab.
5. einer Vorlage folgend ein Bild abmalen / abzeichnen Kannst du den Brief bitte noch mal abtippen?
Übersetzungen

ab-

off

ab-

ab-