Zivilkleidung

Zi·vil·klei·dung

 die Zivilkleidung SUBST kein Plur. Kleidung, die keine Uniform ist in der Freizeit/im Privatleben Zivilkleidung tragen

Zi•vil

[-v-] das; -s; nur Sg
1. die Kleidung, die jemand trägt, wenn er keine Uniform od. besondere Amtskleidung trägt <Zivil tragen; in Zivil sein; ein Offizier in Zivil>
|| K-: Zivilkleidung; Zivilbeamte, Zivilfahnder, Zivilstreife (Zivilbeamter, Zivilfahnder, Zivilstreife)
2. (CH) Familienstand

zi•vil

[-v-] Adj; meist attr
1. nicht für das Militär bestimmt, nicht zum Militär gehörig <die Luftfahrt; etwas dient zivilen Zwecken>: Er ist im zivilen Leben Elektrotechniker, bei der Armee war er Funker
|| K-: Zivilanzug, Zivilbehörde, Zivilberuf, Zivilbevölkerung, Zivilgefangene, Zivilkleidung, Zivilleben, Zivilluftfahrt, Zivilperson, Zivilschutz (Zivilanzug, Zivilbehörde, Zivilberuf, Zivilbevölkerung, Zivilgefangener, Zivilkleidung, Zivilleben, Zivilluftfahrt, Zivilperson, Zivilschutz)
2. gespr; nicht zu teuer <Preise>
Übersetzungen