Zeugenaussage

Zeu·gen·aus·sa·ge

 <Zeugenaussage, Zeugenaussagen> die Zeugenaussage SUBST rechtsw.: Aussage eines Zeugen 2 vor Gericht eine Zeugenaussage machen, auf Grund von Zeugenaussagen verurteilt werden

Zeu•ge

der; -n, -n
1. jemand, der dabei (anwesend) ist, wenn etwas, besonders ein Verbrechen od. ein Unfall, geschieht <ein unfreiwilliger, zufälliger Zeuge (von etwas); Zeuge eines Gesprächs, eines Einbruchs, eines Verkehrsunfalls usw sein, werden>
|| -K: Augenzeuge, Ohrenzeuge; Tatzeuge, Unfallzeuge
2. jemand, der vor Gericht (aus)sagt, was er, besonders im Zusammenhang mit einem Verbrechen, gesehen od. gehört hat od. von einer Person weiß <ein Zeuge der Anklage, der Verteidigung; ein zuverlässiger, glaubwürdiger Zeuge; als Zeuge aussagen, auftreten, erscheinen, vorgeladen werden; Zeugen beibringen, (vor)laden, vernehmen; jemanden als Zeugen hören, einvernehmen; den Zeugen vereidigen>: Die Aussage des Zeugen belastete den Angeklagten schwer
|| K-: Zeugenaussage, Zeugenbefragung, Zeugeneid, Zeugeneinvernahme, Zeugenvernehmung, Zeugenvorladung
|| -K: Belastungszeuge, Entlastungszeuge, Hauptzeuge
3. jemand, der bei einer wichtigen Handlung dabei ist und dies durch seine Unterschrift bestätigt <ein Testament vor Zeugen abfassen, eröffnen; etwas im Beisein von Zeugen tun>: ein Zeuge bei einem Vertragsabschluss, bei einer Trauung
|| -K: Taufzeuge, Trauzeuge
|| NB: der Zeuge; den, dem, des Zeugen
|| hierzu Zeu•gin die; -, -nen
|| ► bezeugen
Übersetzungen

Zeugenaussage

tanık ifadasi

Zeugenaussage

testemunho

Zeugenaussage

evidence