Werkzeugkasten

Wẹrk·zeug·kas·ten

 der <Werkzeugkastens, Werkzeugkästen> ein Kasten, in dem man Werkzeug2 aufbewahrt und transportiert der Werkzeugkasten des Klempners

Kạs•ten

der; -s, Käs•ten
1. ein meist rechteckiger Behälter aus Holz, Metall o. Ä. (meist mit Deckel) der zum Aufbewahren od. Transportieren von Sachen dient
|| -K: Briefkasten, Farbenkasten, Geigenkasten, Karteikasten, Werkzeugkasten
2. ein Kasten (+ Subst) ein rechteckiger Behälter ohne Deckel, der speziell für den Transport von Flaschen gemacht ist <ein Kasten Bier, Limo, Mineralwasser>
3. Kurzw ↑ Schaukasten
4. gespr pej; ein meist (altes) Auto, das nicht mehr gut fährt ≈ Karre (2)
5. gespr pej; ein (altes) Radio od. Fernsehgerät
6. südd (A) (CH) ≈ (Kleider)Schrank
7. Sport; ein (Turn)Gerät (aus Holz) in der Form eines Kastens (1) mit einer Oberfläche aus Leder, an dem man Sprünge macht: eine Grätsche, Hocke über den Kasten springen
|| ID (et)was auf dem Kasten haben gespr; intelligent sein
|| zu
1. kạs•ten•för•mig Adj; nicht adv
|| ► Kästchen

Wẹrk•zeug

das; -s, -e
1. ein Gegenstand (z. B. ein Hammer, eine Zange), den man benutzt, um eine Arbeit leichter od. überhaupt machen zu können
2. nur Sg, Kollekt; die gesamten Werkzeuge (1) für eine bestimmte Tätigkeit
|| K-: Werkzeugkasten
3. meist jemanden als Werkzeug benutzen jemanden benutzen, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen
Übersetzungen

Werkzeugkasten

toolbox, tool box

Werkzeugkasten

boite à outils