Weltkulturerbe

Welt·kul·tur·er·be

 <Weltkulturerbes> das Weltkulturerbe SUBST kein Plur. das, was von der UNESCO als wertvoller Ausdruck der Kultur der Menschen auf der Welt erklärt wird und deshalb besonders geschützt und erhalten werden soll Die Stadt Venedig gehört zum Weltkulturerbe.

Welt|kul•tur•er•be

das; nur Sg; Kunstwerke, Bauwerke und Städte, die die UNESCO als Ausdruck höchster Kultur eingestuft und als erhaltenswert erklärt hat, wie z. B. Venedig, Machu Picchu, die Akropolis von Athen

Weltkulturerbe

(ˈvɛltkʊltuːɐɛrbə)
substantiv sächlich nur Singular Weltkulturerbes
Gebäude, Städte o. Ä., die von der UNESCO als besonders schützenswert eingestuft wurden das zum Weltkulturerbe zählende Tadsch Mahal