Wahlbeteiligung

Wahl·be·tei·li·gung

 <Wahlbeteiligung, Wahlbeteiligungen> die Wahlbeteiligung SUBST das Ausmaß, in dem sich Wahlberechtigte an einer Wahl beteiligen eine hohe/geringe Wahlbeteiligung

Wahl

2 die; -, -en
1. meist Pl; das Verfahren, bei dem die Vertreter z. B. für ein politisches Amt (per Stimmabgabe) gewählt2 (1) werden <die Wahlen zum Parlament>
|| K-: Wahlanzeige, Wahlausgang, Wahlbeteiligung, Wahlbetrug, Wahlergebnis, Wahlliste, Wahlmanipulation, Wahlniederlage, Wahlprognose, Wahlpropaganda, Wahlsieg, Wahlsieger
|| -K: Mehrheitswahl, Stichwahl, Verhältniswahl, Landtagswahl
2. meist Sg; das Abgeben der Stimme2 (2) für eine Person, Partei o. Ä.: Ich muss noch zur Wahl
3. meist Sg; die Berufung zu einem Amt o. Ä. durch eine Wahl2 (1) <die Wahl des Präsidenten; die Wahl annehmen>

Wahlbeteiligung

(ˈvaːlbətailigʊŋ)
substantiv weiblich
Wahlbeteiligung , Wahlbeteiligungen
Anzahl der Wähler, die an einer Wahl teilnehmen eine hohe / niedrige Wahlbeteiligung
Übersetzungen

Wahlbeteiligung

turnout, poll, voter turnout

Wahlbeteiligung

asistencia a las urnas, participación electoral

Wahlbeteiligung

participation électorale

Wahlbeteiligung

kjörsókn

Wahlbeteiligung

frekwencja
hohe Wahlbeteiligungmassive turnout [elections]
hohe Wahlbeteiligungheavy polling
hohe Wahlbeteiligunglarge ballot