Würstchenbude

Bu•de

die; -, -n
1. ein kleines Haus (auf dem Jahrmarkt), das meist aus Brettern gebaut ist
|| -K: Losbude, Marktbude, Würstchenbude
2. gespr pej; ein Haus, das in einem schlechten Zustand ist
3. gespr; (meist von jungen Leuten verwendet) das Zimmer, in dem man wohnt
|| -K: Studentenbude
|| ID jemandem die Bude einrennen gespr pej; jemanden immer wieder (wegen der gleichen Sache) besuchen; meist Ich habe heute sturmfreie Bude gespr; (von Jugendlichen verwendet) meine Eltern sind heute nicht zu Hause; (jemandem) die Bude auf den Kopf stellen gespr; in jemandes Wohnung od. Haus eine große Unordnung verursachen; jemandem auf die Bude rücken gespr; jemanden besuchen, obwohl er das vielleicht nicht mag

Wụ̈rst•chen

das; -s, -
1. eine kleine Wurst (1), die meist paarweise verkauft und warm (mit Senf) gegessen wird: Wiener Würstchen
|| K-: Würstchenbude, Würstchenstand
2. gespr; ein bemitleidenswerter, armer, unbedeutender Mensch <ein armes, kleines Würstchen>
Übersetzungen

Würstchenbude

Würstchenbude

Würstchenbude

Würstchenbude

Würstchenbude

Würstchenbude

Würstchenbude

Würstchenbude

Wụ̈rst|chen|bu|de

f, Wụ̈rst|chen|stand