Vornahme

vor•neh•men

(hat) [Vt]
1. etwas vornehmen geschr; (als Beamter o. Ä.) etwas Wichtiges od. Offizielles tun <eine Amtshandlung, Kontrollen, eine Untersuchung, die Trauung vornehmen>
2. sich (Dat) jemanden vornehmen gespr; jemanden streng tadeln ≈ sich jemanden vorknöpfen: Er nahm sich seinen Sohn gründlich vor, als dieser sich geprügelt hatte
3. sich (Dat) etwas vornehmen etwas planen od. beschließen: Nimm dir nicht zu viel vor!; Für das neue Jahr hat er sich vorgenommen, mit dem Rauchen aufzu hören
4. sich (Dat) etwas vornehmen sich mit etwas (gründlich) beschäftigen
|| zu
1. Vor•nah•me die; -; nur Sg
Übersetzungen

Vornahme

maken

Vornahme

制作

Vornahme

製作

Vornahme

ביצוע

Vornahme

만들기

Vornahme

ทำให้

Vor|nah|me

f <-, -n> (form)undertaking; die Vornahme von Änderungen am Text bleibt dem Autor überlassenit is left to the author to undertake changes to the text
gerichtliche Verfügung zur Vornahme einer Handlungmandatory injunction
gerichtlicher Befehl auf Vornahme einer Handlungwrit of mandamus