Vermächtnis

(weiter geleitet durch Vermachtnisse)

Ver·mạ̈cht·nis

 <Vermächtnisses, Vermächtnisse> das Vermächtnis SUBST geh.
1. Erbe Dieses Haus ist das Vermächtnis meiner Eltern.
2. Letzter Wille, Testament Er hat mir die Weiterführung der Firma als Vermächtnis hinterlassen.
3. geistiges Erbe, bleibender Einfluss einer bedeutenden Persönlichkeit Das Vermächtnis Newtons wird in der klassischen Physik deutlich.

Ver•mạ̈cht•nis

das; -ses, -se
1. ein Dokument, in dem steht, was man an wen vererben will ≈ Testament
2. das, was man jemandem vererbt ≈ Erbe
3. das Vermächtnis + Gen die Wirkung und der Einfluss einer großen Persönlichkeit nach deren Tod: das Vermächtnis Goethes, Picassos

Vermächtnis

(fɛɐˈmɛçtnɪs)
substantiv sächlich
Vermächtnisses , Vermächtnisse
1. Dokument, in dem steht, was der Erblasser wem vererben möchte Er hat in seinem Vermächtnis geregelt, wer sein Haus erbt.
2. das, was man vererbt Das Auto ist ein Vermächtnis meines Onkels.
3. die Wirkung, die ein berühmter Mensch nach seinem Tod noch hat das Vermächtnis Darwins
Übersetzungen

Vermächtnis

bequest, legacy, bequests

Vermächtnis

héritage, cadeau, don, testament

Vermächtnis

legado, obsequio, regalo

Vermächtnis

تركة

Vermächtnis

Legacy

Vermächtnis

遗产

Vermächtnis

遺產

Vermächtnis

레거시

Vermächtnis

Legacy

Ver|mạ̈cht|nis

nt <-ses, -se> → bequest, legacy; (fig)legacy
Eragon - Das Vermächtnis der DrachenreiterEragon [novel: Christopher Paolini, film: Stefen Fangmeier]
Das Vermächtnis des geheimen BuchesNational Treasure: Book of Secrets [Jon Turteltaub]
The Green Mile 6: Coffeys VermächtnisThe Green Mile 6: Coffey on the Mile [Stephen King]