Veranlassung

Ver·ạn·las·sung

 <Veranlassung, Veranlassungen> die Veranlassung SUBST meist Sing.
1. Anlass, Beweggrund etwas, das bewirkt, dass jmd. etwas tut Wir sehen/haben keine Veranlassung, unsere Meinung zu ändern.
2. Betreiben Auf Veranlassung der Geschäftsleitung wird alles Weitere/das Nötigste in die Wege geleitet.

Ver•ạn•las•sung

die; -; nur Sg
1. ein wichtiger Grund für eine Handlung <es gibt, es besteht Veranlassung; jemand hat keine Veranlassung für etwas/etwas zu tun>: jemanden ohne jede Veranlassung beschuldigen; Er hat keine Veranlassung, einen solchen Schritt zu unternehmen
2. auf jemandes Veranlassung (hin) weil es jemand so will, so festgelegt hat

Veranlassung

(fɐɐˈ|anlasʊŋ)
substantiv weiblich
Veranlassung , Veranlassungen
1. das Veranlassen Auf wessen Veranlassung ist das geschehen?
2. Grund, der jdn etw. tun lässt Sie hat keine Veranlassung, ihn zu kritisieren. Dazu besteht keine Veranlassung.
Übersetzungen

Veranlassung

cause, initiative

Veranlassung

causa, motivo, occasione, ragione

Veranlassung

initiatief, oorzaak, reden

Veranlassung

causa, móvel

Veranlassung

المبادرة

Veranlassung

Инициатива

Veranlassung

Iniciativa

Veranlassung

Initiativ

Veranlassung

Aloite

Veranlassung

יוזמה

Veranlassung

Initiativ

Ver|ạn|las|sung

f <-, -en> → cause, reason; auf Veranlassung von or +genat the instigation of; keine Veranlassung zu etw habento have no cause or reason for sth; keine Veranlassung haben, etw zu tunto have no cause or reason to do sth or for doing sth; Veranlassung zu etw gebento give cause for sth
keine Veranlassung haben zu glauben, dassto be not led to believe that
zur weiteren Veranlassung <z.w.V.>for further action