Taschen-

Tạ•schen-

im Subst, begrenzt produktiv; verwendet, um auszudrücken, dass etwas relativ klein ist und für den Zweck produziert wurde, dass man es bequem (besonders in der Tasche (2)) bei sich tragen kann; der Taschenfahrplan, das Taschenformat, der Taschenkalender, der Taschenkamm, der Taschenrechner, der Taschenschirm, der Taschenspiegel, die Taschenuhr, das Taschenwörterbuch
Übersetzungen

Tạ|schen-

:
Ta#|schen|aus|ga|be
Ta#|schen|buch
ntpaperback (book)
Ta#|schen|buch|aus|ga|be
fpaperback (edition)
Ta#|schen|com|pu|ter
Ta#|schen|dieb(in)
m(f)pickpocket
Ta#|schen|dieb|stahl
Ta#|schen|fahr|plan
m(pocket) timetable
Ta#|schen|fei|tel
m (Aus inf) → penknife, pocketknife
Ta#|schen|for|mat
ntpocket size; Transistorradio im Taschen-pocket-size(d) transistor (radio)
Ta#|schen|geld
Ta#|schen|ka|len|der
Ta#|schen|kamm
Ta#|schen|krebs
medible crab
Ta#|schen|lam|pe
Ta#|schen|mes|ser
ntpocketknife, penknife; wie ein Taschen- zusammenklappen (inf)to double up
Ta#|schen|rech|ner
Ta#|schen|schirm
Ta#|schen|spie|gel
Ta#|schen|spie|ler(in)
m(f)conjurer (esp Brit), → magician
Ta|schen|spie|le|rei
fsleight of hand no pl
Ta#|schen|spie|ler|trick
m (fig)sleight of hand no indef art, no pl
Ta#|schen|tuch
nt pl <-tücher> → handkerchief, hanky (inf)
Ta#|schen|uhr
Ta#|schen|vei|tel
m <-s, -> (Aus inf) → penknife, pocketknife
Ta#|schen|wör|ter|buch