Sklavin

Skla·ve

, Skla·vin <Sklaven, Sklaven> der Sklave SUBST
1. ein Mensch, der als das Eigentum von jmdm. lebt, für diesen arbeitet und selbst keine Rechte hat die römischen Sklaven der Antike
2. übertr. jmd., der ausschließlich für eine Sache lebt ein Sklave der Arbeit/seines Ehrgeizes

Skla•ve

['sklaːvə, 'sklaːfə] der; -n, -n
1. hist; jemand, der nicht frei ist, sondern einer Person gehört, für die er arbeitet <mit Sklaven handeln; Sklaven halten>
|| K-: Sklavenaufstand, Sklavenhalter, Sklavenhandel, Sklavenhändler, Sklavenmarkt
|| -K: Galeerensklave, Rudersklave; Negersklave
2. ein Sklave + Gen, pej; jemand, der von jemandem/etwas (innerlich) abhängig ist: ein Sklave seiner Leidenschaften, seiner Gewohnheiten sein
|| NB: der Sklave; den, dem, des Sklaven
|| ID jemanden wie einen Sklaven behandeln jemanden sehr schlecht behandeln, immer herumkommandieren
|| hierzu Skla•vin die; -, -nen;
|| ► versklaven
Übersetzungen

Sklavin

slave

Sklavin

halayık

Sklavin

schiava

Sklavin

esclavo

Sklavin

Slave

Sklavin

Slave

Sklavin

Slave

Sklavin

ทาส

Skla|vin

f (lit, fig)slave ? auch Sklave
Sklavin des HerzensUnder Capricorn [Alfred Hitchcock]
Sie ist zur Sklavin ihrer Routine geworden.She is enslaved by her routine.