Schwung

Schwụng

 <Schwungs (Schwunges), Schwünge> der Schwung SUBST
1. die Kraft von jmdm. oder etwas, das sich bewegt Als der Hang flacher wurde, verlor der Skiläufer an Schwung., Schwünge auf steiler Piste
2. kein Plur. Elan Tatkraft Voller Schwung gingen wir an die Arbeit.
3. kein Plur. eine innere Kraft, die andere Menschen mitreißen kann neuen Schwung in etwas bringen
4. kein Plur. umg. eine größere Anzahl von etwas Ich habe einen ganzen Schwung Ansichtskarten geschrieben. Schwung holen (sich auf einer Schaukel oder einem Turngerät) ausholend in Bewegung setzen in Schwung geraten (gut) zu funktionieren beginnen

Schwụng

1 der; -(e)s; nur Sg
1. eine Bewegung mit großer Geschwindigkeit und Kraft: Er warf das Fenster mit solchem Schwung zu, dass das Glas zerbrach; Auf dem steilen Berg kam der Schlitten ordentlich in Schwung (= wurde der Schlitten immer schneller)
2. ≈ Elan <mit Schwung an die Arbeit gehen>
3. die Fähigkeit, die eigene Kraft und Begeisterung auf jemanden zu übertragen: der Schwung einer Rede; Peter bringt Schwung in jede Party
4. ein Zustand, in dem man fit und aktiv ist <etwas bringt, hält jemanden/etwas in Schwung>: Du wirst sehen, diese Kur bringt dich wieder in Schwung
5. Schwung holen eine große Bewegung machen, um mehr Schwung (1) zu bekommen: Wenn du über diese Mauer springen willst, musst du großen Schwung holen; Er holte Schwung und trieb den Nagel mit einem Schlag ins Brett
6. etwas kommt in Schwung etwas entwickelt sich positiv, wird lebhafter od. funktioniert gut: Die Konjunktur kommt nach der Flaute wieder in Schwung; Jetzt kommt die Party langsam in Schwung
7. jemand kommt in Schwung jemand wird wach, aktiv od. lebhaft: Morgens brauche ich zwei Tassen Kaffee, damit ich in Schwung komme
|| zu
1-4. schwụng•voll Adj

Schwụng

2 der; -(e)s, Schwün•ge; eine schnelle Bewegung des Körpers in einem Bogen od. im Kreis

Schwụng

3 der; -(e)s; nur Sg, gespr; ein Schwung + Subst eine relativ große Zahl von etwas ≈ eine Menge + Subst: Er hat einen ganzen Schwung Comichefte zu Hause

Schwung

(ʃvʊŋ)
substantiv männlich
Schwung(e)s , Schwünge (ˈʃvʏŋə)
1. viel Kraft und Geschwindigkeit für eine Bewegung einen Ball mit Schwung werfen
sich / etw. an eine Stelle bewegen, wo es genug Zeit hat, bei der Bewegung viel Schwung zu bekommen mit dem Arm / mit der Schaukel Schwung holen mit einem Anlauf Schwung nehmen
2. figurativ Energie, die etw. vorantreibt, belebt Morgens brauche ich etwas länger, um in Schwung zu kommen. ein Fest in Schwung bringen Seine Ankunft gab der Unterhaltung neuen Schwung.
3. kreis- oder bogenförmige Bewegung Schwünge am Reck turnen Mit einem Schwung kam er neben mir zum Stehen.
4. gebogene Linie der kühne Schwung seiner Schrift
5. umgangssprachlich größere Menge, Zahl Sie hatte einen ganzen Schwung Entwürfe dabei.
Übersetzungen

Schwung

atılış, coşkunluk, itme

Schwung

svung

Schwụng

m <-(e)s, ºe>
swing; (= ausholende Handbewegung)flourish; (= Sprung)leap; jdm/einer Sache einen Schwung gebento give sb/sth a push; etw in Schwung setzento set sth in motion
no pl (lit: = Antrieb) → momentum; (fig: = Elan) → verve, zest; Schwung holen (lit, fig)to get up or build up momentum; in Schwung kommen (lit: Schlitten etc) → to gather or gain momentum; (fig auch)to get going; an Schwung gewinnen/verlieren (fig)to gain/lose momentum; jdn/etw in Schwung bringen (lit, fig)to get sb/sth going; die Sache or den Laden in Schwung bringen (inf)to get things going; Schwung in die Sache or den Laden bringen (inf)to put a bit of life into things, to liven things up; jdm/einer Sache Schwung geben or verleihen (lit)to give sb/sth momentum; (fig auch)to get sb/sth going; in Schwung sein (lit: Schlitten etc) → to be going full pelt (esp Brit inf) → or at full speed; (fig)to be in full swing; etw mit Schwung tun (fig)to do sth with zest; voller/ohne Schwung (fig)full of/lacking life or verve or zest
(= Linienführung)sweep
no pl (inf: = Menge) (Sachen) → stack, pile (inf); (Leute) → bunch
neuen Schwung geben / verleihento give (a) new / fresh impetus to [fig.]
den Schwung verlierento run out of steam [coll.]
an Schwung verlierento run out of steam [coll.]