Schurwolle

Schur·wol·le

 die Schurwolle SUBST kein Plur. Wolle, die von lebenden Schafen stammt und bei der Schur gewonnen wird

Schur

[ʃuːɐ] die; -, -en; das Scheren von Schafen
|| K-: Schurwolle

Wọl•le

die; -, -n
1. nur Sg; die geschnittenen dicken Haare meist des Schafes <Wolle spinnen>
|| -K: Schafwolle, Schurwolle
2. die langen Fäden aus Wolle (1), die man beim Stricken, Weben o. Ä. verwendet <ein Knäuel Wolle>: einen Pullover aus Wolle stricken
|| K-: Wollfaden, Wollrest
|| -K: Strickwolle, Stopfwolle
3. ein Gewebe, das aus Wolle (2) hergestellt wurde <reine Wolle, aus 50% Wolle>
|| K-: Wolldecke, Wollmantel, Wolljacke, Wollstoff, Wollwaren
4. gespr; sehr dichte Haare
|| ID sich mit jemandem in die Wolle kriegen gespr; mit jemandem streiten
|| zu
3. wọl•len Adj
Thesaurus

Schurwolle:

Wolle
Übersetzungen

Schur|wol|le

fvirgin wool; „reine Schurwollepure new wool