Schnalle

Schnạl·le

 <Schnalle, Schnallen> die Schnalle SUBST
1. der Verschluss eines Gürtels oder Riemens
2. umg. abwert. verwendet als Schimpfwort für eine weibliche Person
3. österr. Klinke

Schnạl•le

die; -, -n
1. eine Vorrichtung (ein Verschluss) aus Metall od. Plastik, mit der man einen Riemen, einen Gürtel o. Ä. zusammenzieht ≈ Schließe
|| ↑ Abb. unter Knopf
|| K-: Schnallenschuh
|| -K: Gürtelschnalle, Rucksackschnalle
2. südd (A) ≈ (Tür)Klinke
3. vulg, pej; eine Frau, die ein unmoralisches Leben führt

Schnalle

(ˈʃnalə)
substantiv weiblich
Schnalle , Schnallen
ringförmiger Verschluss eines Gürtels, Riemens o. Ä. die Schnallen des Rucksacks schließen Gürtelschnalle
Thesaurus

Schnalle:

Spange
Übersetzungen

Schnalle

buckle

Schnalle

gesp, spang

Schnalle

fivela

Schnalle

přezka

Schnalle

spænde

Schnalle

hebilla

Schnalle

vyön solki

Schnalle

kopča

Schnalle

バックル

Schnalle

버클

Schnalle

spenne

Schnalle

sprzączka

Schnalle

пряжка

Schnalle

spänne

Schnalle

หัวเข็มขัด

Schnalle

khóa

Schnalle

带扣,

Schnalle

Schnạl|le

f <-, -n>
(= Schuhschnalle, Gürtelschnalle)buckle
(an Handtasche, Buch) → clasp
(Aus, S Ger: = Türklinke) → handle
(sl: = Frau, Mädchen) → bird (esp Brit inf), → chick (esp US inf)
(vulg: = Vagina) → fanny (sl)
den Gürtel enger schnallento tighten one's belt [also fig.]
den Gürtel enger schnallento pull in one's belt
etw. schnallen [verstehen] [ugs.]to dig sth. [coll.]