Ruck

Rụck

 <Rucks (Ruckes), Rucke> der Ruck SUBST Plur. selten eine plötzliche, kurze Bewegung mit einem Ruck aufstehen, Es gab einen Ruck nach vorn. sich einen Ruck geben umg. sich entschließen, endlich etwas zu tun

rụck

Adv; gespr; nur in ruck, zuck sehr schnell und ohne große Mühe: Das ist doch überhaupt keine Arbeit, das geht doch ruck, zuck!
|| NB: hau ruck

Rụck

der; -(e)s, -e; meist Sg
1. eine plötzliche und kräftige kurze Bewegung: sich mit einem Ruck losreißen; Der Zug fuhr mit einem Ruck los
2. ein Ruck nach links/rechts eine plötzliche politische Entwicklung nach links/rechts, z. B. ein starker Zuwachs an Wählern für linke/rechte Parteien
|| zu
2. Lịnks•ruck der; Rẹchts•ruck der

Ruck

(rʊk)
substantiv männlich
Ruck(e)s , Rucke
Pl. selten
figurativ kurze, plötzliche Bewegung Sie riss sich mit einem kräftigen Ruck von ihm los. Ein Ruck ging durch die Zuschauer. Es gab einen Ruck, als der Zug losfuhr. Bei den Wahlen gab es einen Rechtsruck.
sich zusammenreißen und aktiv werden
Übersetzungen

Ruck

sarsma, silkme, burma

Ruck

odloučení

Ruck

skruenøgle

Ruck

tuskallinen asia

Ruck

bol

Ruck

ねじり

Ruck

쓰림

Ruck

ryck

Ruck

อาการกลัดกลุ้มใจอย่างแรง

Ruck

sự vặn mạnh

Ruck

痛苦

rụck

interj ? hau ruck, ruck, zuck

Rụck

m <-(e)s, -e> → jerk, tug; (von Fahrzeug)jolt, jerk; (Pol) → swing, shift; auf einen or mit einem Ruckin one go, with one heave; er stand mit einem Ruck aufhe sprang to his feet, he stood up suddenly; sich (dat) einen Ruck geben (inf)to make an effort, to give oneself a kick up the backside (Brit inf) → or in the ass (US sl); etw in einem Ruck erledigento do sth at one fell swoop; durch die Gesellschaft muss ein Ruck gehensociety needs to be jolted out of its complacency
Der Zug kam mit einem Ruck zum Stehen.The train lurched to a standstill.
Ruck durch die Gesellschaft [Roman Herzog] [1997 Wort des Jahres, 2. Platz]jolt through the society
ruck, zuck [ugs.]in no time (at all)