Referenz

Re·fe·rẹnz

 <Referenz, Referenzen> die Referenz SUBST
1. geh. Empfehlung meist positive Beurteilung einer Person oder ihrer Arbeit jemanden um eine Referenz bitten, gute Referenzen haben
2. Person, die über eine andere und deren Arbeit Auskunft geben kann jemanden als Referenz angeben
3sprachwiss.: Die Beziehung sprachlicher Zeichen auf etwas in der (tatsächlichen oder vorgestellten) Welt
-akt, -identität, -objekt, -punkt, -relation, -semantik, -theorie
referenziell, referieren

Re•fe•rẹnz

die; -, -en; meist Pl, geschr; eine schriftliche Information über jemandes Charakter, Fähigkeiten o. Ä., besonders wenn er eine Arbeit sucht ≈ Empfehlung <gute Referenzen haben>

Referenz

(refeˈrɛnʦ)
substantiv weiblich
Referenz , Referenzen
1. (positive) Beurteilung von früheren Arbeitgebern usw. ausgezeichnete Referenzen haben Referenzen über jdn einholen
2. etw., das zeigt, was eine Person oder Firma beruflich leisten kann Zu den Referenzen des Architekturbüros zählen das neue Theater und die Bücherei.
3. Person, bei der man Auskünfte über jdn bekommen kann Darf ich Sie in meiner Bewerbung als Referenz angeben?
Thesaurus

Referenz:

Verweis
Übersetzungen

Referenz

kefil, referans

Referenz

referencia

Referenz

référence

Referenz

referenza

Referenz

ссылка

Referenz

参考

Referenz

參考

Referenz

Reference

Referenz

참조

Referenz

Referens

Re|fe|rẹnz

f <-, -en> → reference (auch Comput); jdn als Referenz angebento give sb as a referee
abhängig von positiven Referenzensubject to favourable references [Br.]
gute Referenzen vorausgesetztsubject to favourable references [Br.]
abhängig von positiven Referenzensubject to favorable references [Am.]