Quantitätstheorie

Quan·ti·täts·the·o·rie

 die (kein Plur.) wirtsch.: Theorie, nach der ein Kausalzusammenhang zwischen Geldmenge und Preisniveau besteht