Paketschalter

Pa·ket·schal·ter

 <Paketschalters, Paketschalter> der Paketschalter SUBST Schalter zur Annahme oder Ausgabe von Paketen 1

Pa•ket

das; -(e)s, -e
1. etwas, das man mit einer Schnur zusammengebunden od. zusammen in eine Schachtel/einen Karton getan hat ≈ Packen: Er band die Zeitungen zu einem Paket zusammen
|| -K: Bücherpaket, Wäschepaket
2. ein Paket (1), das man mit der Post schickt und das mehr als zwei Kilogramm wiegt ↔ Päckchen (2) <ein Paket aufgeben, bekommen; jemandem ein Paket schicken>
|| K-: Paketannahme, Paketausgabe, Paketschalter, Paketsendung
|| -K: Eilpaket, Postpaket, Wertpaket
3. ≈ Packung (1,2) <ein Paket Waschpulver>
|| ↑ Abb. unter Behälter und Gefäße
4. mehrere Dinge gleicher Art, die zusammengehören <ein Paket Aktien; ein Paket von Forderungen, Vorschlägen>
|| -K: Aktienpaket, Gesetzespaket, Softwarepaket

Schạl•ter

2 der; -s, -; die Stelle (oft durch eine Art Theke mit Fenster vom Rest des Raums abgetrennt), an der besonders in Banken, Postämtern und Bahnhöfen die Kunden bedient werden <der Schalter ist geschlossen, offen, (nicht) besetzt; am Schalter warten, Schlange stehen>: Fahrkarten am Schalter lösen; Briefmarken gibt es nur an Schalter eins
|| K-: Schalterangestellte, Schalterbeamte, Schalterhalle, Schalterraum (Schalterangestellter, Schalterbeamter, Schalterhalle, Schalterraum)
|| -K: Bankschalter; Briefmarkenschalter, Fahrkartenschalter, Gepäckschalter, Paketschalter, Postschalter
Übersetzungen

Paketschalter

parcel counter