Novelle

No·vẹl·le

 <Novelle, Novellen> die Novelle1 SUBST lit.: eine Erzählung, die länger als eine Kurzgeschichte und kürzer als ein Roman ist und nur eine Haupthandlung hat
-nanalyse, -naufbau, -ndichter, -nform, -nsammlung, -nstruktur, -ntheorie

No·vẹl·le

 <Novelle, Novellen> die Novelle2 SUBST pol.: rechtsw.: Änderung eines Gesetzes eine Novelle einbringen/verabschieden
Gesetzes-

No•vẹl•le

1 [-v-] die; -, -n; eine Erzählung (länger als eine Kurzgeschichte, aber kürzer als ein Roman) meist über ein ungewöhnliches Ereignis und oft mit einem Wendepunkt: die Novellen von Gottfried Keller
|| K-: Novellensammlung
|| hierzu No•vel•lịst der; -en, -en; no•vel•lịs•tisch Adj
|| NB: Roman, Kurzgeschichte

No•vẹl•le

2 [-v-] die; -, -n; eine Änderung eines Gesetzes <eine Novelle einbringen, verabschieden>: eine N zum Umweltschutzgesetz
|| -K: Gesetzesnovelle
Übersetzungen

Novelle

nouvelle

Novelle

novelle

Novelle

conto, novela

Novelle

hikâye, öykü

No|vel|le

f <-, -n>
(Pol) → amendment