Nichtschwimmerbecken

Bẹ•cken

das; -s, -
1. ein relativ großer Behälter für Wasser, der meist in der Küche od. im Bad ist und der besonders zum Waschen und Spülen dient
|| -K: Spülbecken, Waschbecken
2. ein großer Behälter, der (im Boden) künstlich angelegt ist und mit Wasser gefüllt wird, sodass man z. B. darin schwimmen kann ≈ Bassin
|| K-: Beckenrand
|| -K: Nichtschwimmerbecken, Planschbecken, Schwimmbecken
3. der gebogene Teil besonders des menschlichen Skeletts, der die Wirbelsäule mit den Beinen verbindet und vor dem bestimmte Organe (z. B. der Darm) liegen
|| ↑ Abb. unter Skelett
|| K-: Beckenbruch, Beckenknochen
4. Geol; eine große Mulde in der Erdoberfläche
5. Mus; ein Schlaginstrument, das aus einer od. zwei Scheiben aus Metall besteht
|| ↑ Abb. unter Schlaginstrumente
Übersetzungen

Nịcht|schwim|mer|be|cken

ntpool for non-swimmers