Naturfreund


Verwandte Suchanfragen zu Naturfreund: Alpenverein

Na·tur·freund

, Na·tur·freun·din der <Naturfreundes, Naturfreunde>
1. jmd., der die Natur1 liebt und gerne in der Natur ist
2(nur Plur.) ein Verein in Deutschland, der aus der Arbeiterbewegung hervorgegangen ist und neben Aktivitäten in der Natur1 auch politisch aktiv ist

Freund

der; -(e)s, -e
1. ein Freund (von jemandem) jemand, den man sehr gut kennt und zu dem man über eine relativ lange Zeit eine enge Beziehung hat <ein guter, treuer, wahrer Freund; jemanden zum Freund gewinnen; viele Freunde haben/besitzen>: mit ein paar Freunden eine Radtour machen
|| -K: Schulfreund, Studienfreund
2. jemandes Freund ein Junge od. Mann, der mit einem Mädchen od. einer Frau befreundet ist (u. mit ihr zusammenlebt) <mein, dein, ihr Freund; ein fester, langjähriger Freund>: Sie fährt mit ihrem Freund in Urlaub
|| NB: Spricht man von einem Freund (1), so sagt man meist: ein Freund von mir, spricht man von einem Freund (2), so sagt man meist: mein Freund
3. jemand, der in einem Konflikt, Streit o. Ä. für einen ist ↔ Feind, Gegner <politische Freunde>: Du brauchst keine Angst zu haben, hier befindest du dich unter Freunden
|| -K: Parteifreund
4. ein Freund + Gen /von etwas geschr; jemand, der etwas sehr gern mag (u. sich dafür einsetzt) ↔ Gegner <ein großer, ausgesprochener Freund der Kunst, der Oper, von guter Musik>
|| -K: Bücherfreund, Kinderfreund, Kunstfreund, Menschenfreund, Musikfreund, Naturfreund
5. ein alter Freund jemand, der schon lange jemandes Freund (1) ist
6. kein Freund von (vielen) Worten sein geschr; lieber handeln als reden
7. alter/guter/mein Freund gespr; verwendet als vertrauliche Anrede für einen Mann: „Na, wie gehts, mein Freund?“
8. dicke Freunde nur Pl, gespr; Personen, die sehr eng miteinander befreundet sind
9. der beste Freund des Menschen der Hund
10. unsere gefiederten Freunde hum; die Vögel
11. unsere vierbeinigen Freunde hum; besonders Katzen und Hunde
|| zu
1, 2. und
5. Freun•din die; -, -nen

Na•tur

die; -, -en
1. nur Sg; alles was es gibt, das der Mensch nicht geschaffen hat (z. B. die Erde, die Pflanzen und Tiere, das Wetter usw) <die belebte, unbelebte Natur; Mutter Natur; die Gesetze, Wunder der Natur>: Die Niagarafälle sind ein Wunderwerk der Natur
|| K-: Naturgesetz, Naturkatastrophe, Naturprodukt, Naturwunder
2. nur Sg; Wälder, Wiesen o. Ä., die nur wenig od. nicht vom Menschen verändert worden sind (oft im Gegensatz zur Stadt) <die freie, unberührte Natur>: mit der Natur im Einklang leben; Viele Tiere kann man nur noch im Zoo besichtigen, weil sie in freier/in der Natur kaum noch vorkommen
|| K-: Naturforscher, Naturfreund, Naturgeschichte
3. nur Sg; ein Material, das vom Menschen in seinem natürlichen Zustand belassen wurde ↔ Kunst (5): Ihre Haare sind nicht gefärbt, das ist Natur
|| K-: Naturfaser, Naturfarbe, Naturhaar, Naturlocken, Naturperle, Naturseide; naturblond
4. die Eigenschaften, die jemanden von anderen unterscheiden ≈ Wesen (1): Es liegt nicht in ihrer Natur, unehrlich zu sein; Sie ist von Natur (aus) sehr aufgeschlossen
5. nur Sg; die Art, wie etwas (beschaffen) ist <Fragen, Probleme allgemeiner, grundsätzlicher Natur; ein Fehler, eine Verletzung leichter, schwerer Natur>
|| ID Das liegt in der Natur der Sache/der Dinge das ist eben so, man kann es nicht anders erwarten; meist Das ist gegen/wider die Natur das ist nicht gut od. richtig, weil es gegen die Moral o. Ä. verstößt; etwas geht jemandem gegen/wider die Natur etwas ist so, dass es jemand sehr ungern tut, weil er es mit seinem (inneren) Wesen nicht vereinbaren kann
Übersetzungen

Naturfreund

nature lover