Nase

(weiter geleitet durch Naserümpfen)

Na·se

 <Nase, Nasen> die Nase SUBST
1. das in der Mitte des Gesichts befindliche Organ, mit dem man riecht und durch das man atmet Die Nase blutet/juckt/läuft., sich die Nase putzen, nicht durch den Mund, sondern durch die Nase atmen
-nbluten, -nloch, -nschleimhaut, -nspray, -ntropfen, Haken-, Knollen-, Stups-
2. umg. Fähigkeit, gut zu riechen eine gute Nase haben eine Nase für etwas haben umg. Fähigkeit, zu wissen, was man tun muss, um etwas zu erreichen Für Aktiengeschäfte hat sie eine gute Nase. pro Nase umg. pro Person jemand/etwas beleidigt die/jemandes Nase umg. jmd. oder etwas riecht sehr unangenehm auf der Nase liegen umg. krank sein jemanden vor die Nase gesetzt bekommen umg. einen Chef bekommen, obwohl man selber Chef werden wollte jemandem etwas unter die Nase reiben umg. jmdn. ärgern, indem man ihn immer wieder auf einen Fehler aufmerksam macht jemandem auf der Nase herumtanzen umg. vor jmdm. keinen Respekt haben und ihn ärgern Die Schüler tanzen dem Lehrer auf der Nase herum. seine Nase in anderer Leute Angelegenheiten stecken umg. wissen wollen, was andere Leute tun, obwohl es einen nichts angeht jemanden an der Nase herumführen umg. jmdn. bewusst in die Irre führen immer der Nase nach umg. geradeaus jemandem die Tür vor der Nase zuschlagen umg. jmdm. gegenüber sehr unhöflich sein jemandem etwas aus der Nase ziehen umg. jmdm. alle Informationen einzeln entlocken müssen über jemanden/etwas die Nase rümpfen jmdn. oder etwas nicht gerne mögen und Verachtung empfinden seine Nase in etwas stecken umg. sich in etwas einmischen die Nase von etwas voll haben umg. zu etwas keine Lust mehr haben sich eine goldene Nase verdienen umg. bei einem Geschäft viel Gewinn machen die Nase vorn haben umg. gegenüber anderen mehr Erfolg haben auf die Nase fallen umg. Pech haben seine/die Nase zu tief ins Glas stecken umg. zu viel Alkohol trinken seine/die Nase ins Buch stecken umg. viel lesen und dabei lernen die Nase hoch tragen umg. arrogant oder eingebildet sein jemandem etwas an der Nase ansehen umg. an dem Gesichtsausdruck von jmdm. sehen, was los oder passiert ist Fass dich doch an die eigene Nase! umg. überprüfe erstmal dein eigenes Verhalten, bevor du andere kritisierst Das werde ich ihr/ihm nicht auf die Nase binden! umg. das werde ich ihr/ihm nicht sagen jemandem eine lange Nase machen umg. sich über jmdn. lustig machen sich bei etwas eine blutige Nase holen umg. in einer gefährlichen Situation ernsthafte Schwierigkeiten bekommen

Na•se

die; -, -n
1. der Teil des Gesichts, mit dem man riecht (u. atmet) <durch die Nase atmen; sich (Dat) die Nase putzen, zuhalten; jemandem läuft, rinnt, blutet die Nase; eine verstopfte Nase haben; in der Nase bohren; die Nase rümpfen>
|| ↑ Abb. unter Kopf
|| K-: Nasenbluten, Nasenring, Nasenschmuck; Naserümpfen; naserümpfend
|| -K: Hakennase, Knollennase
2. gespr; die Fähigkeit, etwas zu riechen ≈ Geruchssinn <eine gute, feine Nase haben>
3. eine Nase für etwas gespr; die Fähigkeit zu wissen, was man tun muss, um etwas Bestimmtes zu erreichen ≈ Riecher, Gespür <eine gute, die richtige Nase für etwas haben>: Seit sie das Geschäft leitet, geht es viel besser als vorher - sie hat einfach die richtige Nase dafür
4. pro Nase gespr ≈ pro Person, pro Kopf
|| ID jemand/etwas beleidigt die/jemandes Nase gespr; jemand/etwas riecht sehr unangenehm; jemandem etwas unter die Nase halten gespr; jemandem etwas ganz nahe vor die Augen halten; etwas liegt/steht vor jemandes Nase gespr; etwas liegt/steht direkt vor jemandem: Was suchst du denn den Zucker, er steht ja vor deiner Nase!; etwas fährt jemandem vor der Nase weg/davon gespr; <der Zug, der Bus, die Straßenbahn> fährt weg, kurz bevor jemand hinkommt (u. einsteigen möchte); von jemandem/etwas die Nase (gestrichen) voll haben gespr; keine Lust mehr haben, jemanden zu sehen od. etwas zu tun, besonders weil man zu viel mit ihm/damit zu tun gehabt hat ≈ jemanden/etwas (gründlich) satthaben; jemandem gefällt/passt jemandes Nase nicht gespr; jemand mag jemanden nicht, ohne dass es einen besonderen Grund dafür gibt; die Nase vorn haben gespr; gegenüber anderen (Konkurrenten) erfolgreich sein: Was immer er tut, er hat die Nase vorn; auf die Nase fallen gespr; einen Misserfolg haben ≈ scheitern; die/seine Nase zu tief ins Glas stecken gespr; zu viel Alkohol trinken; die/seine Nase ins Buch stecken gespr; etwas lesen und dabei lernen; seine Nase in etwas (Akk) stecken gespr; etwas bei Dingen sagen od. tun, die einen nicht betreffen ≈ sich in etwas einmischen <seine Nase in fremde Angelegenheiten stecken>; jemand sieht nicht weiter als seine Nase (reicht) gespr; jemand ist sehr engstirnig, hat keinen Blick für größere Zusammenhänge; die Nase hoch tragen arrogant od. eingebildet sein; (über jemanden/etwas) die Nase rümpfen jemanden/etwas schlecht finden (u. verachten); immer der Nase nach gespr ≈ geradeaus <immer der Nase nach gehen>; jemandem etwas an der Nase ansehen gespr; an jemandes Gesicht(sausdruck) sehen, was los ist od. in welcher Stimmung er ist; meist Fass dich doch an die eigene Nase! gespr; prüfe dein eigenes Verhalten, bevor du andere kritisierst!; jemanden an der Nase herumführen gespr; jemanden mit Absicht täuschen; meist Das werde ich ihm/ihr nicht auf die Nase binden! gespr; das werde ich ihm/ihr nicht sagen; jemandem auf der Nase herumtanzen gespr; mit jemandem tun, was man will; jemandem etwas aus der Nase ziehen gespr; jemandem so lange Fragen stellen, bis er etwas sagt (was er vorher nicht sagen wollte); jemanden mit der Nase auf etwas (Akk) stoßen gespr; auf sehr direkte Art jemanden auf etwas aufmerksam machen; jemandem etwas unter die Nase reiben gespr; jemanden meist auf unangenehme Weise auf seine Fehler o. Ä. aufmerksam machen; jemandem etwas vor der Nase wegschnappen gespr; etwas, das ein anderer auch gern hätte, schnell vor ihm kaufen od. nehmen; jemandem jemanden vor die Nase setzen gespr, oft pej; jemanden zum Chef von jemand anderem machen, der selbst mit diesem Posten gerechnet hat; sich (Dat) eine goldene Nase verdienen gespr; (bei einem Geschäft) sehr viel Geld verdienen; jemandem eine (lange) Nase drehen/machen gespr; jemanden verspotten od. über jemanden triumphieren

Nase

(ˈnaːzə)
substantiv weiblich
Nase , Nasen
1. Anatomie das Organ im Gesicht, mit dem man atmet und riecht in der Nase bohren jdm läuft die Nase Putz dir mal die Nase!
umgangssprachlich jdn absichtlich (zum Spaß) täuschen
umgangssprachlich jdn auf etw. für ihn Unangenehmes hinweisen
umgangssprachlich genug haben, jdn / etw. nicht mehr sehen wollen
umgangssprachlich immer geradeaus
umgangssprachlich humorvoll pro Person
umgangssprachlich
a. räumlich so, dass es jd nicht übersehen kann „Wo ist denn das Buch?‟ – „Da, direkt vor deiner Nase!‟
b. zeitlich so, dass jd knapp zu spät kommt Sie hat mir die letzten Karten direkt vor der Nase weggeschnappt. Der Zug ist mir vor der Nase weggefahren.
2. figurativ die Fähigkeit, Gerüche wahrzunehmen eine feine / gute Nase haben Er hat eine Nase für gute Geschäfte.
Thesaurus

Nase (umgangssprachlich):

vorstehender TeilVorsprung,
Übersetzungen

Nase

nose, gib head, nuzzle, lug, nib

Nase

nez, hotu, heurtoir

Nase

naso, savetta

Nase

neus, sneep

Nase

nariz, boga-do-Danúbio

Nase

burun

Nase

أنف, أَنْفٌ

Nase

nas

Nase

nos

Nase

næse, næsling

Nase

nazo

Nase

nariz

Nase

nenä, nokkasärki

Nase

नाक

Nase

orr

Nase

hidung

Nase

Nase

naris, ρίς

Nase

nosis, skersnukis

Nase

nos, podusta, swinka

Nase

nos, podust

Nase

näsa, näsling, nos, noskarp

Nase

nos

Nase

Nase

nese

Nase

จมูก

Nase

mũi

Nase

Nase

Нос

Nase

האף

Na|se

f <-, -n>
(Organ, Sinn, fig) → nose; durch die Nase redento talk through one’s nose; mir blutet die Nase, meine Nase blutetI’ve got a nosebleed, my nose is bleeding; jdm die Nase putzento wipe sb’s nose; sich (dat) die Nase putzen (= sich schnäuzen)to blow one’s nose; pro Nase (hum)per head; es liegt vor deiner Nase (inf)it’s right in front of your nose or right under your nose (inf); wir haben die Weinberge genau vor der Nase (inf)the vine slopes are right on our doorstep; (immer) der Nase nachgehen (inf)to follow one’s nose; eine gute Nase für etw haben (inf)to have a good nose for sth; die richtige Nase für etw haben (inf)to have a nose for sth; fass dich an deine eigene Nase! (inf)you can (iro)or can’t talk!; jdm etw/die Würmer aus der Nase ziehen (inf)to drag sth/it all out of sb; jdm etw unter die Nase reiben (inf)to rub sb’s nose or face in sth (inf); die Nase rümpfento turn up one’s nose (→ über +accat); jdm auf der Nase herumtanzen (inf)to play sb up (Brit inf), → to act up with sb (inf); seine Nase gefällt mir nicht (inf)I don’t like his face; es muss nicht immer nach deiner Nase gehen (inf)you can’t always have things your way; ihm wurde ein Neuer vor die Nase gesetzt (inf)they put a new man over him; ich sah es ihm an der Nase an (inf)I could see it on his face or written all over his face (inf); auf der Nase liegen (inf) (= krank sein)to be laid up; (= hingefallen sein)to be flat on one’s face (inf); steck deine Nase ins Buch! (inf)get on with your book; auf die Nase fallen (lit, fig) or fliegen (fig, inf)to fall flat on one’s face; jdm etw vor der Nase wegschnappen (inf)just to beat sb to sth; die Katze hat dem Hund das Futter vor der Nase weggeschnapptthe cat took the dog’s food away from right under its nose; der Zug fuhr ihm vor der Nase weg (inf)he missed the train by inches or seconds; jdm eine (lange) Nase drehen or machen (inf)to cock a snook at sb (Brit), → to thumb one’s nose at sb; jdm etw unter die Nase haltento shove sth right under sb’s nose (inf); jdn mit der Nase auf etw stoßen (inf: = überdeutlich werden) → to make it more than obvious to sb, to (really) spell it out to sb; jdm eins auf die Nase geben (lit)to punch sb on (Brit) → or in (US) → the nose; (fig)to tell sb what’s what, to put sb in his place; sich (dat) eine blutige Nase holen (lit, fig)to get a bloody nose; die Nase voll haben (inf)to be fed up (inf), → to have had enough; die Nase von jdm/etw voll haben (inf)to be sick (to death) of sb/sth (inf), → to be fed up to the back teeth with sb/sth (Brit inf); jdn an der Nase herumführento give sb the runaround (inf); (als Scherz) → to pull sb’s leg; an der Nase herumgeführt werdento get the runaround (inf); jdm etw auf die Nase binden (inf)to tell sb all about sth; jdm auf die Nase binden, dass … (inf)to tell sb that …; das werde ich ihm gerade auf die Nase binden (iro)you think I’d tell him that!; er steckt seine Nase in alles (hinein) (inf)he sticks his nose into everything; er sieht nicht weiter als seine Nase (inf)he can’t see further than the end of his nose; die Nase vorn haben (inf)to be ahead by a nose; (in Forschung etc auch) → to be one step ahead ? Mund, Tür, Wind a, hoch 2 b
(Mech) → handle, horn
(= Farbtropfen)run
(= Halbinsel)promontory, headland, naze; (= Felsnase)overhang
Er steckt seine Nase überall rein. [ugs.]He pokes / sticks his nose into everything. [coll.]
seine Nase in etw. reinstecken / hineinstecken [fig.] [ugs.]to poke / stick one's nose into sth. [fig.] [coll.]
Wir haben die Nase voll, und das schon eine ganze Weile. [ugs.]We are fed up and have been for some time. [coll.]