Mutterliebe


Verwandte Suchanfragen zu Mutterliebe: Muttersprache

Mụt·ter·lie·be

 die (kein Plur.) Liebe einer Mutter zu ihrem Kind

Lie•be

die; -; nur Sg
1. die Liebe (zu jemandem) die starken Gefühle der Zuneigung zu jemandem, der zur eigenen Familie gehört od. den man sehr schätzt ≈ Wertschätzung ↔ Hass, Ablehnung <die mütterliche, väterliche, elterliche, geschwisterliche, platonische Liebe; die Liebe zu seinen Eltern, Kindern, die Liebe zu Gott>: Die Kinder wuchsen mit viel mütterlicher Liebe auf; die Liebe der Eltern zu ihren Kindern
|| -K: Elternliebe, Geschwisterliebe, Mutterliebe, Vaterliebe
2. die Liebe (zu jemandem) die intensiven Gefühle für jemanden, von dem man auch sexuell angezogen wird ≈ Zuneigung ↔ Hass, Abneigung <die leidenschaftliche, innige, glückliche, unglückliche, heimliche, körperliche Liebe; jemandem seine Liebe gestehen, beweisen, zeigen; jemandes Liebe erwidern, verschmähen>: Er hat sie nicht aus Liebe, sondern ihres Geldes wegen geheiratet
|| K-: Liebesabenteuer, Liebesaffäre, Liebesbedürfnis, Liebesbeweis, Liebesbeziehung, Liebesentzug, Liebeserklärung, Liebesfilm, Liebesgeschichte, Liebesleben, Liebesnacht, Liebesroman, Liebesszene, Liebestragödie
3. die Liebe (zu etwas) das starke Interesse für etwas, das man mag od. gerne tut ≈ die Begeisterung für etwas: seine Liebe zur Malerei entdecken
|| -K: Freiheitsliebe, Heimatliebe, Vaterlandsliebe
4. jemand, für den man Liebe (2) empfindet: Mit 16 war seine große Liebe eine Schülerin aus der Parallelklasse
5. etwas, das man besonders gern tut ≈ Vorliebe, Hobby, Lieblingsbeschäftigung: Schwimmen ist seine große Liebe
6. Liebe machen ≈ lieben (5)
|| ID Liebe auf den ersten Blick Liebe (2), die man spürt, wenn man jemanden zum ersten Mal sieht; Liebe geht durch den Magen gespr hum; die Liebe (2) eines Mannes zu seiner Frau (od. umgekehrt) ist um so größer, je besser sie (bzw. er) kochen kann; bei aller Liebe gespr; trotz des Verständnisses, das man für jemanden/etwas hat

Mụt•ter

1 die; -, Müt•ter
1. eine Frau, die ein Kind geboren hat <eine gute, schlechte, ledige, liebevolle, strenge Mutter; jemandes leibliche Mutter; wie eine Mutter zu jemandem sein>: Sie ist Mutter von zwei Kindern
|| K-: Mutterliebe, Mutterpflichten, Mutterrolle; Müttergenesungsheim, Mütterhilfswerk
2. eine Frau, die Kinder so versorgt, als wäre sie ihre Mutter1 (1): Er bekam eine neue Mutter, als sein Vater wieder heiratete
|| ↑ Übersicht unter Familie
|| -K: Heimmutter, Pflegemutter, Stiefmutter, Tagesmutter
3. ein weibliches Tier, das Junge hat: Katzen sind gute Mütter
|| K-: Mutterschaf, Muttersau, Muttertier
|| -K: Hundemutter, Katzenmutter, Tiermutter, Vogelmutter
4. eine werdende Mutter eine schwangere Frau
5. die Mutter Gottes Rel; Maria, die Mutter1 (1) von Jesus Christus od. ein Abbild von ihr
|| K-: Muttergottes
6. die Mutter Erde/Natur oft hum; die Erde/Natur als Ursprung des Lebens
7. <etwas schmeckt, jemand fühlt sich> wie bei Muttern gespr; wie zu Hause
|| zu
1. und
2. mụt•ter•los Adj
|| ► bemuttern
Übersetzungen

Mutterliebe

ana sevgisi