Mund


Verwandte Suchanfragen zu Mund: Mond

Mụnd

 <Munds (Mundes), Münder> der Mund SUBST
1. umg. abwert. Maul, Klappe die Öffnung im Gesicht, mit der man isst und spricht sich den Mund verbrennen umg. unbedacht etwas äußern nicht auf den Mund gefallen sein umg. schlagfertig sein den Mund vollnehmen umg. abwert. angeben den Mund halten umg. schweigen in aller Munde sein sehr bekannt sein
2. die Lippen Er küsste sie auf den Mund Getrenntschreibung→R 4.5 Er hatte nur ein paar Mund voll Suppe gegessen.

Mụnd

der; -(e)s, Mün•der
1. der Teil des Kopfes, mit dem man spricht und isst <ein breiter, großer, lächelnder, schiefer, sinnlicher, voller, zahnloser Mund; den Mund öffnen/aufmachen, schließen/zumachen, (zum Kuss, zum Pfiff) spitzen, verziehen; sich den Mund abwischen, verbrennen; aus dem Mund riechen; jemanden auf den Mund küssen; jemanden (von) Mund zu Mund beatmen; etwas zum Mund führen, an den Mund setzen, in den Mund nehmen/schieben/stecken>
|| ↑ Abb. unter Kopf
|| K-: Mundgeruch, Mundschleimhaut
|| NB: Tiere haben ein Maul, Vögel einen Schnabel
2. geschr; eine große, dunkle Öffnung, die oft Angst macht <der Mund eines Kraters, eines Schachtes, eines Stollens>
|| ID einen großen Mund haben pej; ein Angeber sein; den Mund ganz schön/ziemlich voll nehmen pej; angeben; einen losen Mund haben, sich (Dat) den Mund über jemanden/etwas zerreißen pej; (besonders schlecht) über andere Leuten reden ≈ lästern; nicht auf den Mund gefallen sein in jeder Situation eine passende Antwort haben ≈ schlagfertig sein; immer mit dem Mund vorneweg sein gespr; vorlaut sein; den Mund nicht aufbekommen/aufkriegen meist pej; (z. B. aus Schüchternheit) nichts sagen können; den Mund nicht aufmachen/auftun meist pej; nichts sagen; den Mund halten (über ein Geheimnis) nicht reden, still sein; meist Halt (endlich) den Mund! gespr pej; verwendet, um jemanden ungeduldig aufzufordern zu schweigen; jemandem den Mund öffnen/stopfen jemanden (mit Gewalt) zum Reden/Schweigen bringen; jemandem den Mund verbieten wollen versuchen, jemanden daran zu hindern, seine Meinung zu sagen; sich (Dat) den Mund nicht verbieten lassen seine Meinung sagen und dafür Nachteile in Kauf nehmen; sich (Dat) den Mund verbrennen etwas sagen, das einem Nachteile bringt; jemandem über den Mund fahren jemanden aggressiv beim Reden unterbrechen; jemandem nach dem Mund reden solche Dinge sagen, die jemand gern hören will; jemandem etwas in den Mund legen
a) zu Unrecht behaupten, dass jemand etwas gesagt hat;
b) jemanden dazu bringen, das zu sagen, was man selbst denkt; sich (Dat) den Mund fransig/fusselig reden gespr; sehr viel reden, meist um jemanden von etwas zu überzeugen; jemandem steht der Mund nie still jemand redet sehr viel; <schmutzige, ordinäre Wörter> in den Mund nehmen schmutzige, ordinäre Wörter aussprechen; etwas aus jemandes (eigenem) Mund hören etwas von jemandem persönlich gesagt bekommen; jemand macht jemandem den Mund wässrig jemand redet so über etwas, dass jemand anderer Lust od. Appetit darauf bekommt; jemand/etwas ist in aller Munde jemand/etwas ist so bekannt, dass man oft über ihn/darüber spricht; etwas geht von Mund zu Mund etwas wird schnell bekannt, weil es jeder einem anderen erzählt; Mund und Augen aufsperren/aufreißen gespr; sehr erstaunt sein; offenen Mundes/mit offenem Mund ≈ staunend <dastehen, zuhören>; hungrige Münder zu stopfen haben kleine Kinder versorgen müssen; sich (Dat) etwas vom Mund absparen von dem wenigen Geld od. Essen, das man hat, jemandem etwas geben od. für einen bestimmten Zweck sparen
|| NB: Mundvoll

Mund

(mʊnt)
substantiv männlich
Mund(e)s , Münder (ˈmʏndɐ)
Anatomie Öffnung im Gesicht des Menschen, mit der man Nahrung aufnimmt und spricht Vor Staunen blieb ihr der Mund offen stehen. Er führte das Glas zum Mund. Das höre ich zum ersten Mal aus deinem Mund.
sich äußern Mach doch auch mal den Mund auf! Er machte den ganzen Abend den Mund nicht auf.
a. etw. ausplaudern schweigen, nichts verraten Ich hoffe, er kann den Mund halten.
b. sprechen still sein, nicht mehr reden Halt endlich mal den Mund!

umgangssprachlich lange versuchen, jdn zu überzeugen
umgangssprachlich schlagfertig sein
umgangssprachlich jdn mit Drohungen oder Gewalt zum Schweigen bringen
Übersetzungen

Mund

mouth

Mund

bocca

Mund

mond

Mund

boca

Mund

ağız

Mund

уста

Mund

boca

Mund

mund

Mund

buŝo

Mund

boca

Mund

suu

Mund

száj

Mund

Mund

os

Mund

burna

Mund

muun, munn

Mund

usta

Mund

gură

Mund

рот

Mund

usta

Mund

ústa

Mund

usta

Mund

Mund

mun

Mund

ปาก

Mund

miệng

Mund

嘴巴

Mụnd

m <-(e)s, ºer or (rare) -e or ºe> → mouth; (inf: = Mundwerk) → tongue; ein Glas an den Mund setzento raise a glass to one’s mouth or lips; Mund und Nase aufsperrento gape (with astonishment or amazement); etw in den Mund nehmento put sth in one’s mouth; dieses Wort nehme ich nicht in den MundI never use that word; den Mund aufmachen or auftun (lit, fig)to open one’s mouth; (fig: = seine Meinung sagen) → to speak up; einen großen Mund haben (fig) (= aufschneiden)to talk big (inf); (= frech sein)to be cheeky (Brit) → or fresh (US); jdm den Mund verbietento order sb to be quiet; halt den Mund!shut up! (inf), → hold your tongue!; er kann den Mund einfach nicht halten (inf)he can’t keep his big mouth shut (inf); jdm über den Mund fahrento cut sb short; jdm den Mund stopfen (inf)to shut sb up (inf); Sie haben mir das in den Mund gelegtyou’re putting words into my mouth; in aller Munde seinto be on everyone’s lips; wie aus einem Mundewith one voice; von Mund zu Mund gehento be passed on from person to person; und das or so etwas aus deinem/seinem etc Mund(e)!and (that) coming from you/him etc too!; an jds Mund(e) (dat) hängen (fig)to hang on sb’s every word; Sie nehmen mir das Wort aus dem Mund(e)you’ve taken the (very) words out of my mouth; jdm nach dem Mund(e) reden (inf)to say what sb wants to hear; sie ist nicht auf den Mund gefallen (inf)she’s never at a loss for words; den Mund zu/reichlich voll nehmen (inf)to talk too/pretty big (inf); den Mund aufreißen/vollnehmen (inf)to talk big (inf); Mund voll = Mundvoll
Wenn man nichts Nettes zu sagen hat, soll man den Mund halten.If you don't have anything nice to say, don't say anything at all.
Mund zu, es zieht! [ugs.]Shut your mouth, there's a bus coming! [coll.]
jdm. das Wort aus dem Mund nehmento take the words (right) out of sb.'s mouth