Malerpinsel

Ma·ler·pin·sel

 <Malerpinsels, Malerpinsel> der Malerpinsel SUBST ein Werkzeug zum Streichen von Wänden

Ma•ler

der; -s, -
1. jemand, der (als Künstler) Bilder malt: Vincent van Gogh ist ein berühmter Maler
|| K-: Malerleinwand
|| -K: Aquarellmaler, Freskenmaler, Ikonenmaler, Landschaftsmaler, Miniaturmaler, Plakatmaler, Porträtmaler; Kunstmaler; Biedermeiermaler, Barockmaler, Renaissancemaler; Pflastermaler, Straßenmaler
2. jemand, der (als Handwerker) Wände, Fenster usw streicht <den Maler bestellen, kommen lassen>
|| K-: Malerfarbe, Malergehilfe, Malermeister, Malerpinsel
|| hierzu Ma•le•rin die; -, -nen

Pịn•sel

der; -s, -
1. ein Stiel mit feinen Haaren am Ende, mit dem man Farbe auf ein Blatt (Papier) od. auf eine Wand bringt <ein feiner, dicker, großer Pinsel; den Pinsel eintauchen, abstreifen; mit dem Pinsel einen Strich ziehen, etwas anstreichen, Farbe auftragen>
|| K-: Pinselstiel, Pinselstrich
|| -K: Leimpinsel, Malerpinsel
2. ein eingebildeter Pinsel gespr pej; ein arroganter Mann