Müll


Verwandte Suchanfragen zu Müll: Müller

Mụ̈ll

 <Mülls (Mülles)> der Müll SUBST kein Plur. Abfall
-abladeplatz, -aufbereitung, -auto, -berg, -beutel, -container, -deponie, -eimer, -entsorgung, -grube, -haufen, -halde, -mann, -sack, -schlucker, -sortieranlage, -tonne, -verbrennung(sanlage), -vermeidung, -wagen, -werker(in), Atom-, Bio-, Gift-, Haus-, Industrie-, Sonder- In Deutschland wird mit dem Thema Müll sehr differenziert umgegangen. Auf der Straße oder auf öffentlichen Plätzen wirft man Abfälle in die zahlreichen öffentlichen Mülleimer. Der in privaten Haushalten anfallende Müll heißt Hausmüll. Für das Abholen durch die Müllabfuhr muss man Gebühren zahlen; es gibt dazu individuelle kleine sowie große Abfallcontainer für mehrere Bewohner, in die nur der so bezeichnete Restmüll geworfen wird. Bestimmte Abfälle aus Kunststoff, z. B. alle Arten von Verpackungen, Dosen usw., sammelt man in dem, was als gelber Sack bezeichnet wird; diesen erhalten alle Haushalte, als Rolle gewickelt, von Zeit zu Zeit kostenlos. Altmaterialien wie Altmetalle oder bestimmte Kunststoffe bringt man zu einem so genannten Wertstoffhof, einer Art Annahmestelle für diese Art von Müll; dort kann man auch Elektroschrott und Gartenabfälle in gesonderte Behälter geben. Altglas bringt man zu einem der zahlreichen so bezeichneten Flaschencontainer, wo man es nach weißem, grünem und braunem Glas getrennt einwirft. Batterien sowie bestimmte Chemikalien usw. gehören zum so bezeichneten Sondermüll. Für Papier und Pappe gibt es spezielle Altpapier-Container. Alte Möbel werden als so genannter Sperrmüll abtransportiert, wozu man einen Termin bei den Stadtwerken vereinbaren muss. Für nicht mehr benutzte Kleidung gibt es die so bezeichneten Altkleidersammlungen, aber auch spezielle Container, in die man Kleidung und auch Schuhe einwerfen kann. In Bezug auf Müll wird häufig nicht von wegwerfen, sondern von entsorgen gesprochen. Wer Müll nicht ordnungsgemäß entsorgt und diesen als Privatperson z. B. einfach im Wald wegwirft oder als Firma z. B. in einen Fluss einleitet, wird als Umweltsünder bezeichnet und bestraft. An der Müllvermeidung (z. B. durch Verwendung von Mehrwegflaschen) können sich alle beteiligen; für die Müllverwertung gibt es spezielle Müllverwertungsanlagen.

Mụ̈ll

der; -s; nur Sg
1. Kollekt; alle festen Stoffe, die ein Haushalt, ein Betrieb usw nicht mehr braucht und wegwirft ≈ Abfall <Müll fällt an, wird abgeholt, wird beseitigt>: Für die Entsorgung von Müll und Abwässern ist die Stadt zuständig
|| K-: Müllabladeplatz, Müllbeseitigung, Müllbeutel, Müllcontainer, Mülldeponie, Mülleimer, Müllentsorgung, Müllgrube, Müllhalde, Müllsack, Müllverbrennung
|| -K: Atommüll, Giftmüll; Hausmüll, Industriemüll, Verpackungsmüll
2. etwas in den Müll tun/werfen etwas in einen Mülleimer od. eine Mülltonne tun

Müll

(mʏl)
substantiv männlich nur Singular
Mülls
alles, was nicht mehr gebraucht und weggeworfen wird etw. auf / in den Müll werfen Mülldeponie den Müll trennen Mülltonne
Übersetzungen

Müll

brossa, escombraries

Müll

basura

Müll

roska, jäte

Müll

塵, くだらないこと

Müll

smetí

Müll

affald

Müll

smeće

Müll

허튼 소리

Müll

søppel

Müll

śmieci

Müll

skräp

Müll

ขยะ

Müll

rác

Müll

垃圾

Mụ̈ll

m <-(e)s>, no pl (= Haushaltsmüll)rubbish, garbage (esp US), → trash (US), → refuse (form); (= Gerümpel)rubbish, junk, garbage (esp US); (= Industriemüll)waste; (inf: = Unsinn) → rubbish (Brit inf), → trash (inf); etw in den Müll werfento throw sth out; „Müll abladen verboten“dumping prohibited”, “no tipping (Brit)
nur Mist / Müll / Dreck in der Glotze [ugs.]nothing but junk / rubbish / trash on the box / TV [coll.]
etw. in den Mülleimer schmeißen [ugs.]to bung sth. in the bin [Br.] [coll.]
den Müll rausbringento put the garbage / trash out [Am.]