Leerlauf

(weiter geleitet durch Leerläufe)

Leer·lauf

 <Leerlaufs (Leerlaufes), Leerläufe> der Leerlauf SUBST
1. kein Plur. kfz: techn.: der Zustand, in dem ein Motor läuft, ohne dass ein Gang eingelegt ist Vor der Ampel schaltete er in den Leerlauf.
-einstellschraube, -drehzahl, -verbrauch
2. übertr. Zeit, in der es keine sinnvolle Beschäftigung gibt In den Freistunden hatten wir viel Leerlauf.

Leer•lauf

der; -(e)s, Leer•läu•fe
1. das Laufen eines Motors od. einer Maschine, ohne dass ein Gang eingelegt ist <im Leerlauf; in den Leerlauf schalten>: Das Auto rollte im Leerlauf langsam an die Ampel ran
2. eine Zeit od. Phase, in der wenig gearbeitet od. produziert wird <Leerlauf haben; es herrscht Leerlauf>: In der Druckerei herrscht mangels Aufträgen gerade Leerlauf

Leerlauf

(ˈleːɐlauf)
substantiv männlich nur Singular
Leerlauf(e)s
1. Technik der Betrieb eines Motors, ohne dass ein Gang eingelegt ist in den Leerlauf schalten
2. figurativ nicht genutzte, unproduktive Zeit in einem Betrieb aufgrund fehlender Aufträge viel Leerlauf haben
Übersetzungen

Leerlauf

boşta çalışma, rölanti
im Leerlauf laufento run at idle
im Leerlauf seinto tick over
im Leerlaufin neutral