Lautlehre

(weiter geleitet durch Lautlehren)

Laut·leh·re

 <Lautlehre, Lautlehren> die Lautlehre SUBST sprachwiss.: die Wissenschaft von den Lauten 2

Leh•re

die; -, -n
1. die Ausbildung zu einem Beruf als Handwerker od. Angestellter ≈ Berufsausbildung <eine Lehre anfangen, machen, beenden; in die Lehre gehen>: Er macht gerade eine Lehre als Schreiner; Nach der Lehre wurde er als Geselle in dieselbe Firma übernommen
|| K-: Lehrjahr, Lehrjunge, Lehrvertrag, Lehrwerkstätte, Lehrzeit
|| -K: Bäckerlehre, Maurerlehre, Metzgerlehre, Schreinerlehre, Tischlerlehre
2. eine Erfahrung, die man gemacht hat und aus der man etwas gelernt hat <etwas ist jemandem eine Lehre; eine Lehre aus etwas ziehen; jemandem eine Lehre geben, erteilen; eine heilsame, bittere Lehre>: Dieser Vorfall wird ihm immer eine Lehre sein
3. die Prinzipien, auf denen eine Philosophie und eine Religion basieren <eine philosophische, christliche Lehre>: die Lehre des Aristoteles; die Lehre Platos; die Lehre des Islam
|| -K: Glaubenslehre
4. das Wissen und die Theorien auf einem bestimmten Gebiet der Wissenschaft: die Lehre von den Gravitationskräften
|| -K: Abstammungslehre, Farbenlehre, Lautlehre, Sprachlehre, Vererbungslehre
5. nur Sg; das Lehren von Forschungsergebnissen besonders an einer Hochschule <Forschung und Lehre; Wissenschaft und Lehre>
|| K-: Lehranstalt, Lehrauftrag, Lehrbeauftragte, Lehrveranstaltung (Lehranstalt, Lehrauftrag, Lehrbeauftragter, Lehrveranstaltung)
Übersetzungen

Lautlehre

fonética

Lautlehre

phonetics