Lächerlichkeit

Lạ̈·cher·lich·keit

 die <Lächerlichkeit, Lächerlichkeiten>
1(kein Plur.) ein Zustand, der lächerlich12 ist Mit seinen Bemerkungen setzt er sich der Lächerlichkeit aus.
2(meist Plur.) (abwert.) etwas, das lächerlich3 ist Mit solchen Lächerlichkeiten beschäftige ich mich nicht.

lạ̈•cher•lich

Adj
1. so unpassend, dass es einen stört od. dass man es nicht ernst nehmen kann ≈ komisch, seltsam <jemandes Verhalten, Getue; ein Vorhaben>: Es ist einfach lächerlich, sich über solche Kleinigkeiten aufzu regen
2. sehr klein od. gering ≈ mickrig ↔ beträchtlich, ansehnlich <ein Betrag, jemandes Verdienst, eine Summe, eine Ausgabe>: Dieses Buch habe ich mir für lächerliche fünf Euro gekauft; Sie verdient lächerlich wenig
3. etwas ins Lächerliche ziehen etwas abwerten, indem man Witze darüber macht
|| zu
1. Lạ̈•cher•lich•keit die
Übersetzungen

Lächerlichkeit

belachelijk

Lächerlichkeit

ridicolo

Lächerlichkeit

ridículo

Lächerlichkeit

ridicule

Lächerlichkeit

ridículo

Lạ̈|cher|lich|keit

f <-, -en>
no pl (von Argument etc)absurdity; die Lächerlichkeit seiner Bemerkung/ihrer Verkleidunghis ridiculous comment/her ridiculous get-up (inf); jdn der Lächerlichkeit preisgebento make a laughing stock of sb
(= Geringfügigkeit)triviality
Ridicule - Von der Lächerlichkeit des ScheinsRidicule [Patrice Leconte]
der Lächerlichkeit preisgebento hold up to ridicule
Objekt der Lächerlichkeitobject of ridicule