Kursivauszeichnung

Kur·siv·aus·zeich·nung

 <Kursivauszeichnung, Kursivauszeichnungen> die Kursivauszeichnung SUBST druckw.: Markierung von Wörtern oder Textteilen durch Kursivschrift Der Kursivauszeichnung, der Markierung von Wörtern oder kleineren Textpassagen in Kursivschrift, kommt im Rahmen des Verfassens schriftlicher Texte eine ganz wesentliche Funktion zu. Will man in einem Text die eine oder andere Einheit hervorheben, so wird dies aus Unkenntnis oft wirr gehandhabt, indem vor allem auch Anführungszeichen dann gesetzt werden, wenn eigentlich kursiv ausgezeichnet werden müsste. Falsch verwendet wird die Kursivauszeichnung auch zur bloßen Betonung eines Ausdrucks, oder wenn man aus sonstigen Gründen etwas nur hervorheben will. Die Kursivauszeichnung ist ausschließlich für den Fall vorgesehen, dass ein Ausdruck (Wort, Wortkomplex, Satz) Objekt der Betrachtung/Beschreibung ist, wie oft z. B. in sprach- und literaturwissenschaftlichen Arbeiten auch beim Anführen sprachlicher Beispiele. Wenn man schreibt: "Die Katze schläft im Körbchen", schreibt man über die Katze, und nicht etwa über das Wort Katze (auch hier deshalb kursiv gesetzt), wie im Falle von "Katze hat fünf Buchstaben". In solchen Fällen nämlich nimmt man auf den Ausdruck Katze Bezug; es geht nicht darum, etwas über das Tier Katze bzw. über Katzen auszusagen. Deshalb spricht man auch von einer metasprachlichen (wieder zugleich ein Beispiel dafür) Verwendung eines Ausdrucks. Ein weiteres Beispiel ist: "Der Terminus Katalepsie ist ein Ausdruck in der Medizin". Hier muss der erwähnte Terminus kursiv ausgezeichnet werden, nicht aber in "Die Katalepsie ist ein Spannungszustand der Muskeln". Anführungszeichen sind anderen Fällen vorbehalten, unter anderem auch der Anführung von Titeln. Heute ist es einfach, sprachliche Einheiten im Text am Computer kursiv herauszuheben. Früher konnte man dies an der Schreibmaschine nur durch Unterstreichung leisten; bei später aufkommenden Typenradschreibmaschinen war das durch ein Typenrad mit kursiven Buchstaben möglich, das man dann jeweils extra einwechseln musste.