Krawattenzwang

Kra·wạt·ten·zwang

 <Krawattenzwangs> der Krawattenzwang SUBST kein Plur. die gesellschaftliche Vorschrift, bei bestimmten Anlässen eine Krawatte zu tragen

Kra•wạt•te

die; -, -n; ein Kleidungsstück aus einem langen, schmalen Streifen Stoff, den man unter dem (Hemd)Kragen um den Hals legt und vorne zu einem Knoten bindet (u. den Männer besonders zu Anzügen tragen) ≈ Schlips <eine Krawatte tragen, umhaben; die Krawatte binden, lockern, ablegen; sich (Dat) eine Krawatte umbinden>
|| K-: Krawattenknoten, Krawattennadel, Krawattenzwang
|| NB: Fliege2