Kopf

(weiter geleitet durch Kopf-an-Kopf-Rennen)

Kọpf

 <Kopfs (Kopfes), Köpfe> der Kopf SUBST
1. der rundliche, durch den Hals mit dem Rumpf verbundener Teil des Körpers von Menschen und Tieren, in dem das Gehirn liegt und zu dem Augen und Ohren, Nase und Mund gehören ein großer/kleiner/runder Kopf, den Kopf zur Seite drehen, sich den Kopf an der Lampe stoßen
2. übertr. eine Person von einer bestimmter Intelligenz Sie ist ein kluger Kopf., Das ist einer der hellsten Köpfe unseres Fachbereichs., Man kann sagen, die besten Köpfe des Jahrhunderts waren an dieser Sache beteiligt.
3. leitende Persönlichkeit Er ist einer der führenden Köpfe des Unternehmens., Die hierfür maßgeblichen Köpfe sitzen in der Entwicklungsabteilung
4. einzelner Mensch Pro Kopf kostet das Menü einundzwanzig Euro.
5. oberer, rundlicher Teil von etwas Die Blumen lassen die Köpfe hängen., Ich brauche Schrauben mit flachen Köpfen.
6. der essbare, rundliche Teil von bestimmten Gemüsen und Salaten Ich hätte gerne einen Kopf Blumenkohl und einen Kopf Endiviensalat.
7. jemandem brummt der Kopf umg. jmd. hat starke Kopfschmerzen nicht wissen, wo einem der Kopf steht umg. derart viel Arbeit haben, dass man nicht weiß, wo man beginnen soll nichts als jemanden/etwas im Kopf haben umg. nur an jmdn. oder etwas denken Kopf an Kopf sport: dicht nebeneinander Die Läufer gingen Kopf an Kopf durchs Ziel. Kopf hoch! umg. verwendet als Aufforderung an jmdn., nicht zu verzweifeln jemandem den Kopf waschen umg. jmdn. scharf zurechtweisen den Kopf in den Sand stecken umg. eine drohende Gefahr nicht sehen wollen sich an den Kopf fassen umg. kein Verständnis für etwas haben jemandem über den Kopf wachsen umg. sich so entwickeln, dass jmd. eine Sache nicht mehr bewältigen kann über jemandes Kopf hinweg ohne jmdn. zu fragen Kopf und Kragen riskieren umg. sein Leben, seine Existenz aufs Spiel setzen nicht auf den Kopf gefallen sein umg. nicht dumm sein den Kopf hängen lassen umg. mutlos sein, resignieren, aufgeben mit dem Kopf gegen die Wand rennen umg. am Widerstand von jmdm. oder etwas scheitern jemandem etwas auf den Kopf zusagen Negatives, Persönliches ohne zu zögern, ganz direkt sagen Er sagte ihr auf den Kopf zu, dass sie eine Lügnerin sei. jemanden vor den Kopf stoßen umg. jmdn. in plumper Weise kränken jemandem etwas an den Kopf werfen umg. jmdm. etwas Freches sagen jemandem zu Kopf steigen umg. jmdn. überheblich, eingebildet machen eine Rechenaufgabe im Kopf lösen etwas ohne Hilfsmittel ausrechnen von Kopf bis Fuß von oben bis unten einen klaren/kühlen Kopf behalten/bewahren nicht nervös werden den Kopf verlieren umg. die Übersicht, Ruhe verlieren jemandem den Kopf verdrehen umg. (durch sein Verhalten) erreichen, dass sich jmd. in einen verliebt sich etwas durch den Kopf gehen lassen sich etwas in Ruhe überlegen sich den Kopf zerbrechen umg. lange über die Lösung eines Problems nachdenken sich etwas in den Kopf gesetzt haben etwas unbedingt wollen ... und wenn du dich auf den Kopf stellst umg. verwendet, um auszudrücken, dass man etwas unter keinen Umständen tun oder erlauben wird sich etwas aus dem Kopf schlagen umg. einsehen, dass etwas unmöglich ist jemand steht Kopf umg. jmd. ist verwirrt und aufgeregt Das ganze Kollegium stand Kopf, als es von den neuen Vorschriften hörte. jemand macht sich einen Kopf umg. jmd. macht sich Sorgen

Kọpf

der; -(e)s, Köp•fe
1. der Teil des Körpers von Menschen und Tieren, in dem Gehirn, Augen, Ohren, Mund und Nase sind <mit dem Kopf nicken; den Kopf neigen, bewegen, einziehen; mit erhobenem, gesenktem Kopf>
|| ↑ Abb. unter Mensch
|| K-: Kopfbewegung, Kopfform, Kopfhaar, Kopfhaut, Kopfmassage, Kopfnicken, Kopfschuss, Kopfstütze, Kopfverletzung, Kopfwunde
2. ein + Adj + Kopf gespr; ein Mensch mit großen geistigen Fähigkeiten <ein kluger, geistreicher, heller, wacher, aufgeweckter, schlauer Kopf>
3. der Kopf + Gen eine Person od. Gruppe, die etwas leiten <der Kopf eines Unternehmens, einer Organisation, einer Firma>: Er ist der Kopf der Bande
4. eine von mehreren Personen: Seine Familie zählt acht Köpfe; Pro Kopf (= für jede einzelne Person) werden 15 Euro Eintrittsgeld verlangt
|| K-: Kopfzahl
5. der obere runde Teil mancher Pflanzen, den man essen kann <ein Kopf Kohl, Salat>
|| K-: Kopfsalat
|| -K: Kohlkopf, Salatkopf
6. der vordere od. obere, meist runde Teil von etwas <der Kopf eines Nagels, einer Pfeife, einer Stecknadel, eines Streichholzes>
|| -K: Pfeifenkopf, Stecknadelkopf
7. der oberste Teil eines Textes, z. B. Titel und Datum einer Zeitung, die Adresse am Anfang eines Briefes o. Ä.
|| K-: Kopfleiste, Kopfzeile
|| -K: Briefkopf
8. der vorderste Teil (einer Gruppe), zu dem die wichtigsten Leute gehören <am Kopf einer Tafel sitzen; am Kopf eines Demonstrationszuges gehen>
9. den Kopf/mit dem Kopf schütteln den Kopf (1) hin und her bewegen und dadurch ausdrücken, dass man etwas verneint, ablehnt, nicht versteht o. Ä.
|| K-: Kopfschütteln; kopfschüttelnd
10. Kopf an Kopf eng, dicht zusammen, (in einem Rennen, Wettbewerb o. Ä.) dicht beieinander: Sie standen Kopf an Kopf (gedrängt), gingen Kopf an Kopf durchs Ziel
|| K-: Kopf-an-Kopf-Rennen
11. von Kopf bis Fuß ganz und gar, völlig <sich von Kopf bis Fuß neu einkleiden; ein Gentleman von Kopf bis Fuß; nackt von Kopf bis Fuß>
|| ID Kopf weg! verwendet, um jemanden zu warnen, dass er vor einer Gefahr den Kopf (1) einziehen soll; nicht auf den Kopf gefallen sein gespr; ziemlich schlau, nicht dumm sein; nicht (ganz) richtig im Kopf sein gespr; verrückt sein, verrückte Ideen haben; einen schweren Kopf haben (besonders vom Alkohol) Kopfweh haben; etwas steigt jemandem in den Kopf etwas macht jemanden benommen <Alkohol, Düfte>; etwas steigt jemandem in den Kopf/zu Kopf(e) etwas macht jemanden übermütig od. eingebildet <ein Erfolg, ein Lob>; etwas wächst jemandem über den Kopf etwas wird zu viel für jemanden <die Arbeit>; bis über den Kopf in <Arbeit, Schulden, Schwierigkeiten> stecken viel zu viel Arbeit, Schulden usw haben; nicht wissen, wo einem der Kopf steht so viel Arbeit haben, dass man nicht weiß, wo man anfangen soll; jemandem brummt/raucht/schwirrt der Kopf gespr; jemand ist vom Lernen od. Nachdenken ganz erschöpft; den Kopf voll (mit etwas) haben viel (über etwas) nachdenken müssen; etwas im Kopf behalten/haben sich etwas merken und nicht vergessen: Kannst du die Einkaufsliste im Kopf behalten?; Ich habe die Telefonnummer leider nicht im Kopf; nichts (anderes) als jemanden/etwas im Kopf haben gespr; zu sehr an eine ganz bestimmte Person/Sache denken: Die Kinder haben nichts als Unsinn im Kopf; Du hast ja nur Mädchen im Kopf!; etwas im Kopf rechnen etwas ohne Hilfsmittel, ohne es aufzuschreiben, rechnen; aus dem Kopf ≈ auswendig <etwas aus dem Kopf aufsagen, können, wissen>; etwas geht jemandem im Kopf herum; jemand/etwas geht jemandem nicht aus dem Kopf jemand muss immer wieder an jemanden/etwas denken; etwas geht/will jemandem nicht in den Kopf etwas ist so (unerwartet, unlogisch o. Ä.), dass es jemand nicht versteht: Es will mir einfach nicht in den Kopf, dass ihr euch trennen wollt. Ihr habt euch doch immer so gut verstanden; etwas geht/fährt/schießt jemandem durch den Kopf etwas fällt jemandem plötzlich ein; sich (Dat) etwas durch den Kopf gehen lassen längere Zeit über eine Idee, einen Vorschlag o. Ä. nachdenken, um sie zu prüfen; seinen Kopf anstrengen intensiv nachdenken, besonders um eine Lösung zu finden; sich (Dat) den Kopf (über jemanden/etwas) zerbrechen/zermartern intensiv über jemanden/etwas nachdenken; sich (Dat) etwas in den Kopf setzen etwas unbedingt erreichen, durchsetzen, haben wollen; sich (Dat) etwas aus dem Kopf schlagen einen Plan, ein Ziel aufgeben, weil man sie nicht erreichen kann; seinen Kopf durchsetzen wollen gegen Widerstände versuchen, seine Wünsche od. Ziele zu erreichen; mit dem Kopf durch die Wand wollen gespr; etwas tun (durchsetzen) wollen, was unmöglich ist; mit dem Kopf gegen die Wand rennen; sich (Dat) den Kopf an etwas (Dat) einrennen gespr; etwas trotz aller Anstrengung nicht erreichen (durchsetzen) können (weil der Widerstand zu groß ist); meist … und wenn du dich auf den Kopf stellst! gespr; drückt aus, dass man etwas auf gar keinen Fall zulässt; einen Kopf für sich/seinen eigenen Kopf haben einen eigenen starken Willen haben; den Kopf einziehen gespr; den Mut verlieren (u. sich einschüchtern lassen); den Kopf hängen lassen resigniert, mutlos o. Ä. sein; Kopf hoch! verwendet, um jemandem Mut zu machen, jemanden zu trösten; den Kopf oben behalten den Mut nicht verlieren; den Kopf hoch tragen stolz sein; den Kopf verlieren in Panik geraten; einen klaren/kühlen Kopf behalten/bewahren ruhig bleiben, nicht nervös werden; den/seinen Kopf in den Sand stecken von einem Problem, einer Gefahr nichts wissen wollen; sich (Dat) an den Kopf fassen/greifen gespr; für etwas Unsinniges kein Verständnis haben: So eine Dummheit. - Da muss man sich ja an den Kopf fassen!; sich (Dat Pl) die Köpfe heißreden gespr; sehr heftig diskutieren; sich (Dat Pl) (gegenseitig) die Köpfe einschlagen gespr; sich heftig streiten (u. prügeln); jemandem den Kopf verdrehen gespr; erreichen, dass sich jemand in einen verliebt; jemandem den Kopf zurechtrücken/zurechtsetzen jemanden tadeln und kritisieren; jemandem den Kopf waschen gespr; jemanden tadeln; meist Er/Sie wird dir schon nicht den Kopf abreißen gespr; er/sie wird nicht so böse reagieren, wie du (be)fürchtest; jemandem etwas auf den Kopf zusagen jemandem etwas (Negatives, Persönliches) ganz direkt sagen: Sie sagte ihm auf den Kopf zu, dass er ein Betrüger sei; jemandem etwas an den Kopf werfen gespr; etwas Schlimmes (besonders Beleidigendes) zu jemandem sagen <jemandem Flüche, Beleidigungen, Schimpfwörter an den Kopf werfen>; jemanden vor den Kopf stoßen ≈ jemanden kränken; wie vor den Kopf geschlagen sein so überrascht od. entsetzt sein, dass man nicht reagieren kann; über seinen/ihren usw Kopf hinwegreden so über ein Thema reden, dass ein anderer/eine andere nichts davon versteht; etwas geht über meinen usw Kopf hinweg etwas ist so schwierig, dass ich es nicht verstehe <eine Erklärung, ein Vortrag>; (etwas) über seinen/ihren usw Kopf hinweg <entscheiden> etwas entscheiden, ohne einen anderen/eine andere zu fragen od. zu informieren; jemandem auf dem Kopf herumtanzen/herumtrampeln gespr; jemanden ohne Respekt und Rücksicht behandeln; den/seinen Kopf für jemanden/etwas hinhalten (müssen) gespr; die negativen Folgen von etwas tragen (müssen), was man nicht verschuldet hat; Kopf und Kragen/seinen Kopf riskieren gespr; sein Leben od. seine (berufliche, finanzielle) Existenz riskieren; Es geht um Kopf und Kragen gespr; jemandes Leben od. Existenz ist in Gefahr; etwas kostet jemandem/jemanden den Kopf etwas führt dazu, dass jemand seine (Arbeits)Stelle (bzw. veraltend auch sein Leben) verliert; jemanden (um) einen Kopf kleiner/kürzer machen gespr ≈ jemanden töten; jemandes Kopf fordern fordern, dass jemand seine (Arbeits)Stelle verliert (bzw. veraltend auch getötet wird); den/seinen Kopf aus der Schlinge ziehen so geschickt reagieren, dass man seiner Strafe o. Ä. gerade noch entgehen kann; auf jemandes Kopf <steht eine Belohnung, ist eine Belohnung ausgesetzt> wer den Genannten fängt od. verrät, der erhält eine Belohnung; etwas auf den Kopf hauen gespr; Geld schnell (u. großzügig) für ein Vergnügen ausgeben: Unseren Gewinn hauen wir heute Abend auf den Kopf - Erst gehen wir ins Kino und dann ganz groß essen; etwas steht auf dem Kopf etwas hängt od. steht so, dass die obere Seite unten ist <ein Bild>; etwas auf den Kopf stellen
a) die obere Seite von etwas nach unten drehen <ein Bild auf den Kopf stellen>;
b) gespr; etwas gründlich durchsuchen <ein Haus, Zimmer>: Ich habe das ganze Haus auf den Kopf gestellt, aber die Schlüssel habe ich nicht gefunden;
c) gespr; alles durcheinanderbringen: Die Kinder stellen immer die ganze Wohnung auf den Kopf;
d) gespr; etwas so (falsch) darstellen, dass es so wirkt, als ob das Gegenteil richtig wäre ≈ etwas verdrehen <die Tatsachen, die Wahrheit auf den Kopf stellen>
|| NB: kopfstehen

Kopf

(kɔpf)
substantiv männlich
Kopfes , Köpfe (ˈkœpfə)
1. Anatomie Teil des Körpers, in dem sich Gehirn, Augen, Ohren usw. befinden Er ist einen Kopf größer als ich. Sie bekam vor Anstrengung einen roten Kopf. ein Kopf-an-Kopf-Rennen von Kopf bis Fuß
verwendet, um jdn zu trösten
sein Leben oder seine Karriere riskieren
umgangssprachlich jdn kränken
umgangssprachlich jdn scharf kritisieren
jdm etw. Unangenehmes sehr direkt sagen oder ihn beleidigen jdm Beleidigungen / die Wahrheit an den Kopf werfen jdm Beleidigungen / Schimpfwörter / die Wahrheit an den Kopf werfen
2. figurativ Verstand, Intelligenz oder Wille einer Person Wir müssen jetzt einen klaren Kopf behalten. Ich weiß nicht, was in seinem Kopf vorgeht. Mir schwirrt der Kopf von den vielen Informationen.
etw. macht jdn eingebildet, arrogant
umgangssprachlich etw. wird zu viel, zu schwierig für jdn
umgangssprachlich es schaffen, dass sich jd in einen verliebt
umgangssprachlich lange und intensiv nachdenken
3. Sie ist ein kluger Kopf. einer der führenden Köpfe unseres Landes Der Gewinn beträgt 300 Euro pro Kopf.
die wichtigste Person
4. der oberste Teil von etw. Die Blumen lassen die Köpfe hängen. der Kopf eines Hammers / Nagels die Adresse im Briefkopf Stecknadelkopf
verkehrt herum stehen, liegen Das Buch stand auf dem Kopf.
umgangssprachlich etw. gründlich durchsuchen und durcheinanderbringen Ich habe die ganze Wohnung auf den Kopf gestellt, um die Papiere zu finden.
5. Kohl-, Salat- Blätter, die so eng wachsen, dass sie eine Art Kugel bilden Kopfsalat Salatkopf
Übersetzungen

Kopf

tête, bordéliser, bordelliser, cerveau, cervelle, ciboulot

Kopf

testa, capo

Kopf

hoofd, kop

Kopf

baş, kafa

Kopf

cap

Kopf

hlava

Kopf

hoved

Kopf

pää, nuppi, päällikkö

Kopf

ראש

Kopf

fej, körte, labda

Kopf

kepala

Kopf

haus, höfuð

Kopf

머리

Kopf

caput

Kopf

hlava

Kopf

glava, poglavar

Kopf

huvud

Kopf

, 头脑, , 頭腦

Kopf

glava

Kopf

Kopf

hode

Kopf

ศีรษะ

Kopf

cái đầu

Kopf

Kọpf

<-(e)s, ºe>
SUBSTANTIV (M)
allgemein → head; eine zehn Köpfe starke Gruppea group of ten people; Kopf hoch!chin up!; sie sprang Kopf voraus ins Wassershe jumped into the water headfirst; sie stürzte sich Kopf voraus in ihr Unglückshe rushed headlong into disaster; Kopf weg! (inf)mind your head!; Kopf runter or ab!off with his/her head!; von Kopf bis Fußfrom head to foot; einen schweren or dicken (inf) Kopf habento be groggy; (von Alkohol) → to have a hangover ? Schlinge, Sand, ? auch d, e
= Teil von Plattenspieler, Zug, Nagel, Stecknadel, Münze, Blumehead; (= Zeitungskopf)head; (= Nachrichtenüberschrift)heading; (= Briefkopf)(letter)head; (= Pfeifenkopf)bowl; (= Sprengkopf, Gefechtskopf)warhead; Salatkopfhead of lettuce; Kohlkopfhead of cabbage; Kopf oder Zahl?heads or tails?; am Kopf der Tafel sitzento sit at the head of the table
im übertragenen Sinn = Verstandhead; (= Sinn)head, mind; (= Denker)thinker; (= leitende Persönlichkeit)leader; (= Bandenführer)brains sing; ein kluger/findiger Kopfan intelligent/ingenious person; er ist ein fähiger Kopfhe’s a very capable person; in seinem Team sitzen einige hervorragende Köpfethere are some outstanding people in his team; die besten Köpfethe best brains; ich habe den Kopf voll genug (inf)I’ve got enough on my mind; seinen eigenen Kopf haben (inf)to have a mind of one’s own; der Kopf der Gruppe ist Herr MeierHerr Meier is the leader of the group; sie war der Kopf der Bandeshe was the brains of the gang ? auch d, e
mit Präposition
? an + Kopf Kopf an Kopfshoulder to shoulder; (Sport, Pferderennen) → neck and neck; jdm etw an den Kopf werfen or schmeißen (inf)to chuck (inf)or sling (inf)sth at sb; jdm Beschimpfungen or Beleidigungen an den Kopf werfen (inf)to hurl insults at sb; sich (dat) an den Kopf fassen or schlagen (verständnislos) → to be left speechless
? auf + Kopf auf dem Kopf stehento stand on one’s head; die ganze Gesellschaftsordnung steht auf dem Kopfthe whole social system is stood on its head; er hat bei seiner Sauftour sein ganzes Gehalt auf den Kopf gehauen (inf)he blew all his wages on his drinking spree; jdm auf den Kopf spucken können (inf)to tower above sb; jdm auf dem Kopf herumtrampeln (inf)to walk all over sb (inf); er ist nicht auf den Kopf gefallenhe’s no fool; etw auf den Kopf stellento turn sth upside down; Tatsachen auf den Kopf stellento stand facts on their heads, to turn facts upside down; du kannst dich auf den Kopf stellen, du wirst ihn nicht umstimmen (inf)you can talk till you’re blue in the face, you won’t get him to change his mind (inf); jdm etw auf den Kopf zusagento say sth straight out to sb (esp Brit), → to tell sb sth to his/her face; auf jds Kopf (acc) 20.000 EUR aussetzento put 20,000 euros on sb’s head
? aus dem Kopf der Gedanke will mir nicht aus dem KopfI can’t get the thought out of my head or mind; diese Melodie geht mit einfach nicht mehr aus dem KopfI just can’t get this tune out of my head; sich (dat) etw aus dem Kopf schlagento put sth out of one’s mind
? durch den Kopf sich (dat) etw durch den Kopf gehen lassento think about sth
? im Kopfin one’s head; etw im Kopf habento have sth in one’s head; ich habe die Melodie genau im KopfI know the tune exactly; was man nicht im Kopf hat, muss man in den Beinen haben (inf)a bit of thought would save a lot of legwork; im Kopf muss mans haben (inf)you need brains; nichts als Tanzen/Fußball im Kopf habento think of nothing but dancing/football; andere Dinge im Kopf habento have other things on one’s mind; der Gedanke geht mir im Kopf herumI can’t get the thought out of my head or mind; etw im Kopf rechnento work sth out in one’s head; er ist nicht ganz richtig or klar im Kopf (inf)he is not quite right in the head (inf); das hältst du or hält man ja im Kopf nicht aus! (inf)it’s absolutely incredible! (inf)
? in den Kopf mir ist neulich in den Kopf gekommen, dass …the other day it or the idea crossed my mind that …; es will mir nicht in den KopfI can’t figure it out; sie hat es sich (dat) in den Kopf gesetzt, das zu tunshe’s dead set on doing it
? mit + Kopf mit bloßem Kopfbareheaded; mit besoffenem Kopf (inf)drunk out of one’s mind (inf); mit dem Kopf durch die Wand wollen (inf)to be hell-bent on getting one’s own way(, regardless)
? nach + Kopf es muss ja nicht immer alles nach deinem Kopf gehenyou can’t have things your own way all the time; immer muss alles nach deinem Kopf gehen!you always want things your own way!
? pro Kopf also 20 Euro, das gibt dann 5 Euro pro Kopfso 20 euros, that means 5 euros each; das Einkommen pro Kopfthe per capita income
? über + Kopf jdm über den Kopf wachsen (lit)to outgrow sb; (fig) (Sorgen etc) → to be more than sb can cope with; (Konkurrent etc) → to outstrip sb; das könnt ihr nicht einfach über ihren Kopf hinweg entscheidenyou can’t just decide without consulting her; er ist bis über den Kopf in Schuldenhe’s up to his neck or ears in debt
? um + Kopf sich um seinen Kopf redento sign one’s own death warrant
? vor den Kopf ich war wie vor den Kopf geschlagenI was dumbfounded; musst du den Chef immer so vor den Kopf stoßen?must you always antagonize the boss?; da hat er mit einem einzigen Satz die Gewerkschaften vor den Kopf gestoßenwith a single phrase he alienated the unions
? zu Kopf(e) (jdm) zu Kopf(e) steigento go to sb’s head
mit Verb
Die in Verbindung mit Kopf verwendeten Verben sind alphabetisch angeordnet (siehe auch unter dem Eintrag für das jeweilige Verb).

er wird uns nicht gleich den Kopf abschlagen or abreißen, wenn wir fünf Minuten zu spät kommenhe won’t kill us if we’re five minutes late; den Kopf oben behaltento keep one’s chin up; einen kühlen Kopf behalten or bewahrento keep a cool head; seinen Kopf durchsetzento get one’s own way; jds Kopf fordern (fig)to bay for sb’s blood; dafür halte ich meinen Kopf nicht hin (inf)I’m not putting my head on the block for that; den Kopf hängen lassen (lit)to hang one’s head; (fig)to be despondent; die Rosen lassen schon den Kopf hängenthe roses are drooping already; den Kopf für jdn/etw hinhalten (inf)to take the blame or rap (inf)for sb/sth; jdn den Kopf kosten (fig)to cost sb his career or job; das hat ihn den Kopf gekostet (fig)that was the end of the road for him; sich einen/keinen Kopf um or über etw (acc) machento think/not think about sth; mach dir keinen Kopf! (inf: = keine Sorgen) → don’t worry yourself (inf); jdn einen Kopf kürzer machen (inf)to cut or chop sb’s head off; für etw Kopf und Kragen riskierento risk one’s neck for sth; es werden Köpfe rollenheads will roll; Kopf stehen ? kopfstehen; ich weiß schon gar nicht mehr or kaum mehr, wo mir der Kopf stehtI don’t know if I’m coming or going; mir steht der Kopf nach TanzenI’m in the mood for dancing; jdm den Kopf verdrehento turn sb’s head; den Kopf verlierento lose one’s head; den Kopf nicht verlierento keep one’s head, not to lose one’s head; nur nicht den Kopf verlieren!don’t lose your head!; Kopf und Kragen wagen (inf) (körperlich) → to risk life and limb; (beruflich etc) → to risk one’s neck; jdm den Kopf waschen (lit)to wash sb’s hair; (fig inf)to give sb a telling-off; sich (dat) den Kopf waschento wash one’s hair; den Kopf in den Nacken werfento throw one’s head back; sich (dat) über etw (acc) den Kopf zerbrechento rack one’s brains over sth; jdm den Kopf zurechtsetzen or zurechtrückento bring sb to his/her senses, to give sb a talking-to; die Köpfe zusammensteckento go into a huddle (inf); sich (dat) den Kopf zuschüttento get tanked up (inf) ? auch d
etw. über jds. Kopf hinweg tun / entscheiden [ohne ihn / sie direkt zu befragen]to do / decide sth over sb.'s head [without consulting them]
Bring mir den Kopf von Alfredo GarciaBring Me the Head of Alfredo Garcia [Sam Peckinpah]
gähnende Leere im Kopf haben [ugs.]to not have two brain cells to rub together [coll.]