Kohlroulade

Kohl·rou·la·de

 die <Kohlroulade, Kohlrouladen> koch.: eingerollte Kohlblätter mit einer Hackfleischfüllung

Kohl

der; -(e)s; nur Sg
1. Kollekt; eine Pflanze, die in vielen Arten vorkommt und die man gekocht als Gemüse isst. Die dicken, festen Blätter liegen eng aufeinander und bilden so meistens eine Art Kugel
|| ↑ Abb. unter Gemüse
|| K-: Kohlkopf, Kohlroulade, Kohlsuppe
|| -K: Grünkohl, Rotkohl, Weißkohl
|| NB: Kraut, Blumenkohl, Rosenkohl, Wirsing
2. gespr pej ≈ Unsinn <Kohl reden>
|| ID das macht den Kohl 'auch nicht fett gespr; das hilft nicht viel weiter