Geist

(weiter geleitet durch Klassengeist)

Geist

 der <Geists (Geistes)>1 (kein Plur.)
1. (≈ Intellekt, Verstand) die Fähigkeit des Menschen, (logisch) zu denken, Schlüsse zu ziehen und Urteile zu bilden und ein (sich entwickelndes) Bewusstsein zu bilden die erstaunlichen Fähigkeiten des Geistes, Körper, Geist und Seele bilden eine Einheit., Sein Geist ist verwirrt.
2. (≈ Gesinnung) die zentrale Idee, die für das Wesen einer Sache charakteristisch ist Mit seinem Dopingvergehen hat der Sportler gegen den olympischen Geist verstoßen., Heiterkeit und Fairness machen den Geist dieser Wettkämpfe aus.
3im Geiste in der Fantasie, in der Vorstellung Im Geiste sah er das neue Haus/Auto schon vor sich.
4. (geh.) Sinn Du hast ganz in meinem Geist(e) gehandelt., der Geist der Aufklärung/des achtzehnten Jahrhunderts
den/seinen Geist aufgeben (umg. scherzh.) kaputtgehen

Geist

 der <Geists (Geistes), Geister>2
1. der Mensch im Hinblick auf seine verstandesmäßigen Fähigkeiten Kleinere Geister lehnten die Ideen des Denkers ab.
2. ein Wesen, das man sich als überirdisch vorstellt und das nicht an einen Körper oder eine materielle Form gebunden ist Der Medizinmann beschwört die Geister., Der Heilige Geist kam über die Apostel.
3. (≈ Gespenst) eine Spukgestalt In dem alten Schloss soll es Geister geben., Der Geist des Toten erscheint angeblich immer um Mitternacht.
von allen guten Geistern verlassen sein (umg.) etwas völlig Unvernünftiges tun
-erbeschwörer, -erbeschwörung, -ererscheinung

Geist

1 der; -(e)s; nur Sg
1. die Fähigkeit des Menschen zu denken, sein Bewusstsein (4) ≈ Intellekt, Verstand <einen regen, wachen, scharfen Geist haben, seinen Geist anstrengen>
2. die innere Einstellung od. Haltung, die meist eine Bewegung2 (1) charakterisiert ≈ Gesinnung: der demokratische, olympische Geist
|| K-: Geisteshaltung, Geistesrichtung, Geistesströmung, Geistesverwandtschaft
|| -K: Gemeinschaftsgeist, Kampfgeist, Klassengeist, Mannschaftsgeist
3. das Charakteristische besonders einer Epoche <der Geist der Zeit>
|| -K: Zeitgeist
4. Phil; das, was einen Körper zum Lebewesen macht ↔ Körper, Materie: Gott hauchte Mensch und Tier den Geist ein
5. im Geiste nicht wirklich, sondern nur in jemandes Fantasie <jemanden/etwas im Geiste vor sich sehen, im Geiste bei jemandem sein>: Er sah sich im Geiste schon als neuen Abteilungsleiter
6. in jemandes Geist(e) geschr; so, wie es jemand getan od. gewollt hätte ≈ in jemandes Sinn(e) <in jemandes Geist(e) handeln>: Die Firma wird ganz im Geiste des verstorbenen Gründers geführt
|| ID den/seinen Geist aufgeben gespr hum ≈ sterben; etwas gibt den/seinen Geist auf gespr; ein Gerät od. eine Maschine hört auf zu funktionieren; jemandem auf den Geist gehen gespr; jemandem lästig sein ≈ jemandem auf die Nerven gehen; seinen Geist sprühen lassen/vor Geist sprühen viele kluge Gedanken interessant und witzig formulieren; Der Geist ist willig, aber das Fleisch ist schwach oft hum; verwendet, wenn man erklären will, warum man das nicht einhalten konnte, was man sich vorgenommen hatte
|| zu
1. geist•los Adj; geist•reich Adj; geist•voll Adj

Geist

2 der; -(e)s, -er
1. ein gedachtes (überirdisches) Wesen ohne Körper, das gut od. böse zu den Menschen ist, z. B. eine Fee od. ein Dämon <ein guter, ein böser Geist; Geister beschwören; an Geister glauben>
|| K-: Geisterbeschwörung, Geisterglaube, Geisterwelt
|| -K: Brunnengeist, Luftgeist, Waldgeist
2. ein Mensch, den jemand nach dessen Tod als Geist (1) zu hören od. zu sehen glaubt <ein Geist erscheint jemandem, geht um, spukt>: In dem alten Schloss geht nachts der Geist eines Ritters um
|| K-: Geistererscheinung, Geisterhaus, Geisterschloss, Geisterspuk, Geisterstimme
3. ein + Adj + Geist ein Mensch mit der genannten Eigenschaft <ein dienstbarer, freundlicher, hilfreicher, unruhiger Geist>
|| -K: Plagegeist, Quälgeist
4. ein großer Geist jemand, der wegen seiner Intelligenz und seiner neuen Ideen wichtig ist: Rousseau war einer der größten Geister seiner Zeit
5. der Heilige Geist die Erscheinung des christlichen Gottes, die meist als Taube dargestellt wird
|| ID meist Daran/Hier scheiden sich die Geister über dieses Thema gibt es unterschiedliche Meinungen; meist Du bist wohl von allen guten Geistern verlassen! gespr; du spinnst wohl!
|| zu
2. geis•ter•haft Adj

Geist

(gaist)
substantiv männlich
Geist(e)s , Geister
1. der denkende Teil einer Person Körper, Geist und Seele jds Geist ist verwirrt
in Gedanken, in der Fantasie Er sah sich im Geiste schon auf dem Siegerpodest.
umgangssprachlich
a. Mensch sterben
b. Gerät, Auto kaputtgehen

umgangssprachlich jdn stören, ärgern Sein ewiges Gejammer geht mir ziemlich auf den Geist.
2. innere Haltung im Geiste eines Verstorbenen handeln Zeitgeist
darüber sind die Menschen verschiedener Meinung
3. spukende Gestalt eines Toten Der Geist der Verstorbenen soll noch in diesen Mauern spuken.
4. Religion übernatürliches Wesen ohne Körper böse Geister Geisterbeschwörung
umgangssprachlich völlig verrückt sein
Thesaurus

Geist:

GespenstSpuk,
Übersetzungen

Geist

lélek

Geist

akal, batin, hantu, jiwa, roh

Geist

duch, duševno, mysl

Geist

ånd, sind, spøgelse

Geist

henki, kummitus, mieli

Geist

duh, um

Geist

幽霊, 心, 精神

Geist

마음, 유령, 정신

Geist

ande, hjärna, spöke

Geist

จิตใจ, ผี, วิญญาณ

Geist

ma, tâm trí, tinh thần

Geist

精神

Geist

Дух

Geist

m <-(e)s, -er>
no pl (= Denken, Vernunft)mind; der menschliche Geist, der Geist des Menschenthe human mind; Geist und Materiemind and matter; mit Geist begabtendowed with a mind; „Phänomenologie des Geistes“Phenomenology of the Spirit
(Rel: = Seele, außerirdisches Wesen) → spirit; (= Gespenst)ghost; Geist und Körpermind and body; seinen Geist aufgeben or aushauchen (liter, iro)to give up the ghost; der Geist ist willig, aber das Fleisch ist schwach (prov) → the spirit is willing, but the flesh is weak; der Heilige Geistthe Holy Ghost or Spirit; der Geist Gottesthe Spirit of God; der böse Geistthe Evil One; der Geist der Finsternisthe Prince of Darkness; gute/böse Geistergood/evil spirits; die Stunde der Geisterthe witching hour; der gute Geist des Hauses (geh)the moving spirit in the household; von allen guten Geistern verlassen sein (inf)to have taken leave of one’s senses (inf); jdm auf den Geist gehen (inf)to get on sb’s nerves; in dem Schloss gehen Geister umthe castle is haunted, the castle is walked by ghosts (liter)
(no pl: = Intellekt) → intellect, mind; (fig: = Denker, Genie) → mind; Geist habento have a good mind or intellect; (Witz) → to show wit; einen regen/lebhaften Geist habento have an active/lively mind; ein Mann von großem Geista man of great intellect, a man with a great mind; die Rede zeugte nicht von großem Geistthe speech was not particularly brilliant; das geht über meinen Geist (inf)that’s way over my head (inf), → that’s beyond me (inf); hier scheiden sich die Geisterthis is the parting of the ways; seinen Geist anstrengen (inf)to use one’s brains (inf); sie sind verwandte Geisterthey are kindred spirits; kleine Geister (iro: ungebildet) → people of limited intellect; (kleinmütig) → small-minded or petty-minded people ? unruhig
no pl (= Wesen, Sinn, Gesinnung)spirit; in kameradschaftlichem Geistin a spirit of comradeship; in diesem Büro herrscht ein kollegialer Geistthis office has a friendly atmosphere; in seinem/ihrem Geistin his/her spirit; in jds Geist handelnto act in the spirit of sb; der Geist der Zeit/der russischen Sprachethe spirit or genius (liter)of the times/of the Russian language; nach dem Geist des Gesetzes, nicht nach seinem Buchstaben gehento go by the spirit rather than the letter of the law; daran zeigt sich, wes Geistes Kind er istthat (just) shows what kind of person he is
no pl (= Vorstellung)mind; etw im Geist(e) vor sich sehento see sth in one’s mind’s eye; sich im Geist(e) als etw/als jd/an einem Ort sehento see or picture oneself as sth/as sb/in a place; im Geiste bin ich bei euchI am with you in spirit, my thoughts are with you
Die Übersetzung hält sich genau an den Geist des Originals.The translation is faithful to the spirit of the original.
den Geist aufgeben [ugs.]to pack up [Br.] [coll.] [machine, car, etc.]
Der Geist ist willig, aber das Fleisch ist schwach.The spirit is willing but the flesh is weak.