Kirchenkonzert

Kịr·chen·kon·zert

 das <Kirchenkonzerts, Kirchenkonzerte>
1. Konzert in der Kirche mit Kirchenmusik
2. Konzert mit geistlicher oder weltlicher Musik, das im Rahmen der Kirche stattfindet

Kịr•che

die; -, -n
1. ein großes Gebäude, in dem Christen den Gottesdienst abhalten <eine evangelische, katholische, romanische, gotische, barocke, moderne Kirche>: eine Kirche mit drei Schiffen, einem Turm, einem Chor und einer Apsis
|| K-: Kirchenbank, Kirchenbau, Kirchenchor, Kirchenfenster, Kirchengemeinde, Kirchenglocke, Kirchenkonzert, Kirchenpatron, Kirchenportal, Kirchenschiff, Kirchentür; Kirchhof, Kirchplatz, Kirchturm
|| -K: Barockkirche, Rokokokirche; Bischofskirche, Dorfkirche, Klosterkirche, Missionskirche, Pfarrkirche
|| NB: Dom, Kapelle1, Kathedrale, Münster
2. Kollekt; eine religiöse Gemeinschaft, besonders mit christlichem Glauben ≈ Konfession <die evangelische, griechisch-orthodoxe, lutherische, katholische Kirche; einer Kirche angehören; aus der Kirche austreten>: Der Papst ist das Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche
|| K-: Kirchenamt, Kirchenaustritt, Kirchenfest, Kirchengeschichte, Kirchenlehre, Kirchenrecht, Kirchenspaltung, Kirchenstrafe, Kirchenübertritt, Kirchenverfolgung
3. die Kirche (2) als Institution: die Trennung von Kirche und Staat
4. nur Sg, gespr ≈ Gottesdienst, Messe <in die Kirche gehen>: Samstags ist um 19 Uhr Kirche
|| K-: Kirchenbesuch, Kirchenbesucher, Kirchenchoral, Kirchenlied, Kirchenmusik; Kirchgang, Kirchgänger
|| ID die Kirche im Dorf lassen mit etwas nicht übertreiben