Katastrophentheorie

(weiter geleitet durch katastrophentheorien)

Ka·ta·s·t·ro·phen·the·o·rie

 <Katastrophentheorie, Katastrophentheorien> die Katastrophentheorie SUBST
1. eine von G. Baron de Cuvier vertretene (und wenig später wieder aufgegebene) Theorie, nach der die Lebewesen periodisch durch universale Katastrophen vernichtet wurden und durch Neuschöpfung wieder entstanden sind
2math.: Gebiet der Mathematik, in dem Methoden zur Beschreibung sprunghaft auftretender Phänomene systematisch und rechnerisch entwickelt werden