Kaltblütigkeit

kạlt•blü•tig

Adj
1. pej; ohne Skrupel (u. Mitleid) ≈ gefühllos <jemanden kaltblütig ermorden, umbringen; ein Verbrecher>
|| NB: heißblütig wird dagegen im Sinne von temperamentvoll gebraucht
2. in einer gefährlichen Situation fähig, ganz ruhig zu bleiben und vernünftig und mutig zu handeln ≈ gelassen ↔ ängstlich: der Gefahr kaltblütig ins Auge sehen
|| NB: kühl
3. nicht adv, Zool; <Tiere> so, dass sich ihre (Körper)Temperatur an die Temperatur der Umgebung anpasst
|| zu
1. und
2. Kạlt•blü•tig•keit die; nur Sg
Übersetzungen

Kaltblütigkeit

cold bloodedness, sangfroid, coolness

Kaltblütigkeit

sangue freddo