Käsefondue

Kä·se·fon·due

 das [...fo͂ˈdy:] <Käsefondues, Käsefondues> ein Gericht, das man am Esstisch bereitet, indem man kleinere Brotbrocken in eine aufgeschmolzene Käsemasse taucht

Fon•due

[fõ'dyː] das; -s, -s oder die; -, -s; ein Gericht, das man bei Tisch zubereitet, indem man mit einer langen Gabel z. B. kleine Stücke Fleisch in einen Topf mit heißem Öl od. kleine Stücke Brot in einen Topf mit geschmolzenem Käse taucht
|| K-: Fonduegabel, Fondueteller
|| -K: Fleischfondue, Käsefondue