Jodsalz

Jod·salz

 das <Jodsalzes, Jodsalze> jodhaltiges Speisesalz Jodsalz dient der Vorbeugung von Schilddrüsenerkrankungen.

Sạlz

das; -(e)s, -e
1. nur Sg; kleine weiße Kristalle, die ähnlich wie Meerwasser schmecken und sich leicht in Wasser auflösen. Man verwendet Salz, um das Essen zu würzen od. um Lebensmittel zu konservieren <Pfeffer und Salz; feines, grobes, klumpiges Salz; Salz abbauen, gewinnen; Salz auf etwas streuen; eine Prise Salz>
|| K-: Salzbergwerk, Salzgehalt, Salzgewinnung, Salzkorn, Salzlösung
|| -K: Jodsalz, Kochsalz, Meersalz, Pökelsalz, Speisesalz
2. Chem; eine Substanz, die aus der Verbindung einer Säure mit einer Lauge od. mit einem Metall entsteht: Salpeter ist ein Salz der Salpetersäure
|| -K: Bromsalz, Kalisalz, Mineralsalz
|| ID jemandem nicht das Salz in der Suppe gönnen gespr; jemandem überhaupt nichts gönnen; jemandem Salz auf/in die Wunde streuen jemandem, der schon in einer unangenehmen Situation ist, etwas Böses sagen
|| hierzu sạlz•hal•tig Adj
Übersetzungen