Idiom

(weiter geleitet durch idiome)

Idi·om

 <Idioms, Idiome> das Idiom SUBST
1sprachwiss.: eine feste Redewendung, deren Bedeutung sich nicht aus der Bedeutung ihrer Einzelteile erschließen lässt "Jemanden auf die Palme bringen" ist ein Idiom; es hat aber nichts mit einer "Palme" zu tun, sondern bedeutet "jemanden wütend machen".
2. die eigentümliche Sprechweise einer regionalen oder sozialen Gruppe Wer das Idiom dieser Menschen nicht kennt, kann leicht einen falschen Eindruck gewinnen. Phraseologie Sprichwort Im Teilgebiet der Phraseologie (vgl. das Stichwort) ist der Ausdruck Idiom neben Phrasem, Phraseologismus, Redewendung usw. eine der Bezeichnungen für Einheiten, die im Wesentlichen folgende Eigenschaften aufweisen: Es handelt sich um aus mindestens zwei Einheiten bestehende Wortkomplexe, die als Ganzes gelernt werden müssen. Die Bedeutung solcher Einheiten ergibt sich nicht aus der Summe bzw. der Verrechnung der Bedeutung der einzelnen Bestandteile. So lässt sich z. B. nicht durch Zusammenfügung der üblichen Bedeutungen von Kragen und platzen verstehen, was es heißt, wenn "jemandem der Kragen platzt". Wie in vielen anderen Fällen lassen sich hier auch nicht die beteiligten Ausdrücke durch andere ersetzen, so dass man nicht sagen kann: "jemandem explodiert der Kragen".

Idi•om

[i'djoːm] das; -s, -e; Ling
1. die Sprache, die für Personen einer bestimmten Region, (Berufs)Gruppe od. sozialen Schicht charakteristisch ist
2. ein sprachlicher Ausdruck (aus mehreren Wörtern), dessen Bedeutung man nicht aus den Bedeutungen seiner Bestandteile ableiten kann (wie z. B. jemandem durch die Lappen gehen)
|| zu
2. idi•o•ma•tisch Adj
Übersetzungen

Idiom

idiom

Idiom

idiome

Idiom

idioma

Idiom

idiom, idiomat, idiomatyzm

Idiom

成语

Idiom

成語

Idiom

Talemåde

Idiom

ניב

Idiom

관용구

Idiom

Idiom

Idiom

สำนวน

Idi|om

nt <-s, -e> → idiom