Hotelbar

Ho·tẹl·bar

 die <Hotelbar, Hotelbars> zu einem Hotel gehörende Bar

Ho•tẹl

das; -s, -s; ein Haus, in dem man gegen Bezahlung schlafen (u. essen) kann <ein erstklassiges, teures, vornehmes, kleines, schäbiges Hotel; in einem Hotel absteigen, übernachten>: Das Hotel „Royal“ ist während der Messe ausgebucht
|| K-: Hotelangestellte, Hotelbar, Hotelbesitzer, Hotelbett, Hoteldetektiv, Hoteldirektor, Hotelfachschule, Hotelgast, Hotelgewerbe, Hotelhalle, Hotelkette, Hotelküche, Hotelpersonal, Hotelrechnung, Hotelverzeichnis, Hotelzimmer (Hotelangestellter, Hotelbar, Hotelbesitzer, Hotelbett, Hoteldetektiv, Hoteldirektor, Hotelfachschule, Hotelgast, Hotelgewerbe, Hotelhalle, Hotelkette, Hotelküche, Hotelpersonal, Hotelrechnung, Hotelverzeichnis, Hotelzimmer)
|| -K: Berghotel, Luxushotel, Sporthotel
|| NB: einfache Hotels heißen Pensionen od. Gasthöfe

Bar

1 die; -, -s
1. ein Lokal, in dem man an einer langen Theke sitzen kann und in dem manchmal auch kleine Mahlzeiten serviert werden <in eine Bar gehen>
|| K-: Barmusik
2. eine erhöhte Theke in einem Lokal od. einer Diskothek, an der man auf besonders hohen Stühlen sitzt ≈ Theke <an der Bar sitzen>
3. ein (abgetrennter) kleiner Raum in Festhallen, Hotels, Theatern usw, der mit einer Bar (2) ausgestattet ist
|| -K: Hotelbar
4. ein Möbelstück od. ein Fach eines Schrankes, in dem alkoholische Getränke aufbewahrt werden
|| -K: Getränkebar; Schrankbar
5. eine Auswahl verschiedener alkoholischer Getränke für den privaten Bedarf, die in einer Bar (4) aufbewahrt werden