Hosentasche

(weiter geleitet durch Hosentaschen)

Ho·sen·ta·sche

 die <Hosentasche, Hosentaschen> an einer Hose seitlich eingenähte Tasche etwas in die Hosentasche(n) stecken, die Hände in den Hosentaschen haben

Ho•se

die; -, -n
1. ein Kleidungsstück, das beide Beine röhrenförmig umgibt und von der Taille bis zu den Oberschenkeln, Knien od. den Füßen reicht ↔ Rock <eine lange, kurze, (haut)enge, weite Hose; eine Hose waschen, bügeln, anziehen, in eine Hose schlüpfen>: Als es kühler wurde, zog er seine kurze Hose aus und schlüpfte in eine lange
|| ↑ Abb. unter Bekleidung
|| K-: Hosenbein, Hosenknopf, Hosensaum, Hosentasche
|| -K: Damenhose, Herrenhose; Jeanshose, Lederhose, Stoffhose; Anzugshose, Schlafanzughose (Anzugshose, Schlafanzugshose); Spielhose, Sporthose, Turnhose; Strampelhose; Sonntagshose; Latzhose
|| NB: die Pluralform wird in der gesprochenen Sprache oft auch für eine Hose verwendet: Er hat lange Hosen an
2. Kurzw ↑ Unterhose: Eine Garnitur Unterwäsche besteht aus Hemd und Hose; Das Kind hat in die Hose gemacht
|| ID die Hose (gestrichen) voll haben; sich (Dat) (vor Angst) in die Hose machen gespr; große Angst haben; die Hosen anhaben gespr; derjenige sein, der (meist zu Hause) bestimmt, was geschieht: Bei ihm zu Hause hat die Frau die Hosen an; etwas geht in die Hose gespr ≈ etwas misslingt, geht schief; irgendwo ist tote Hose gespr; besonders von Jugendlichen verwendet, um auszudrücken, dass irgendwo nichts Interessantes geschieht ≈ irgendwo ist nichts los: Abends ist in diesem Kaff doch nur tote Hose - Kein Kino, keine einzige Kneipe hat offen!

Tạ•sche

die; -, -n
1. ein Behälter meist aus Leder od. Stoff mit einem Griff (od. einem Riemen zum Umhängen), in dem man Dinge bei sich trägt od. transportiert: Er trug seiner Mutter die schwere Tasche nach Hause
|| -K: Einkaufstasche, Sporttasche; Ledertasche
2. eine Art kleiner Sack aus einem Stück Stoff in der Kleidung, in dem man kleine Dinge aufbewahren kann <eine aufgesetzte, eingesetzte Tasche; etwas aus der Tasche ziehen>: die Hände in die Taschen stecken
|| K-: Tascheninhalt
|| -K: Brusttasche; Hosentasche, Jackentasche, Manteltasche
|| ID jemandem auf der Tasche liegen gespr, oft pej; von jemandes Geld leben und ihn dadurch belasten; jemandem etwas aus der Tasche ziehen gespr; jemanden durch Tricks, Schmeicheleien o. Ä. dazu bewegen, dass er einem Geld o. Ä. gibt; etwas aus der eigenen Tasche bezahlen/finanzieren o. Ä. etwas vom eigenen Geld bezahlen o. Ä.; (für etwas) tief in die Tasche greifen müssen gespr; viel Geld für etwas zahlen müssen; etwas fließt/wandert in jemandes Taschen gespr, oft pej; jemand bekommt (besonders auf unehrliche Weise) viel Geld; etwas schon in der Tasche haben gespr; etwas sicher bald bekommen od. erreichen <einen Sieg, einen Vertrag schon in der Tasche haben>; meist Er/Sie steckt ihn/sie in die Tasche gespr; er/sie kann viel mehr als jemand anderer, ist ihm/ihr überlegen; sich (Dat) in die eigene Tasche lügen gespr; (in bestimmter Hinsicht) nicht ehrlich gegenüber sich selbst sein, sich etwas vormachen
Übersetzungen

Hosentasche

pocket