Heuhaufen

Hau•fen

der; -s, -
1. ein Haufen + Subst/+ Gen eine Menge einzelner Dinge, die so übereinanderliegen, dass sie die Form eines kleinen Hügels/Berges bilden <ein Haufen Kartoffeln, Sand, Schutt, schmutziger Wäsche o. Ä.; alles auf einen Haufen legen, werfen>: Die Putzfrau kehrte den Schmutz zu einem Haufen zusammen/auf einen Haufen
|| ↑ Abb. unter Stapel
|| -K: Abfallhaufen, Blätterhaufen, Heuhaufen, Holzhaufen, Kieshaufen, Komposthaufen, Misthaufen, Sandhaufen, Schutthaufen, Trümmerhaufen
2. ein Haufen + Subst/+ Gen; nur Sg, gespr; eine große Anzahl od. Menge, sehr viel(e): Das Auto hat einen Haufen Geld gekostet; An der Unfallstelle hatte sich ein Haufen Neugieriger versammelt
3. auf einen Haufen gespr ≈ zusammen, gleichzeitig: Zuerst kam niemand, und dann kamen gleich alle auf einen Haufen
|| ID etwas über den Haufen werfen gespr; etwas (besonders einen Plan) schnell aufgeben; jemanden über den Haufen rennen/fahren gespr; jemanden (versehentlich od. mit Absicht) umrennen, umfahren; jemanden über den Haufen schießen gespr; jemanden niederschießen
|| zu
2. hau•fen•wei•se Adv

Heu

das; -(e)s; nur Sg; geschnittenes und getrocknetes Gras, das man besonders als Futter für Vieh verwendet <Heu machen>
|| K-: Heuernte, Heugabel, Heuhaufen, Heuschober, Heustadel
|| zu Heugabel ↑ Abb. unter Gabel
Thesaurus
Übersetzungen

Heuhaufen

kupka sena

Heuhaufen

høstak

Heuhaufen

almiar

Heuhaufen

heinäsuova

Heuhaufen

meule de foin

Heuhaufen

stog sijena

Heuhaufen

pagliaio

Heuhaufen

干し草の山

Heuhaufen

건초 더미

Heuhaufen

hooiberg

Heuhaufen

høystakk

Heuhaufen

stóg siana

Heuhaufen

palheiro

Heuhaufen

höstack

Heuhaufen

กองหญ้า

Heuhaufen

đống cỏ khô

Heuhaufen

干草堆